Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Auf der Suche nach Spiritualität

Auf der Suche nach Spiritualität Religion und Mythen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2022, 05:20   #1
Lailany
Kiwifrüchtchen
 
Benutzerbild von Lailany
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: nördlich von Auckland/Neuseeland
Beiträge: 941
Standard Gratwanderung

.
.
.
.
.
Gratwanderung



Die Standuhr schlug des neuen Tages jüngste Stunde,
da war mir, als ob jemand meinen Namen riefe -
du stiegst aus deiner Welt in meines Traumes Tiefe
und legtest tröstend deine Hände auf die Wunde,
die heute noch genauso blutet wie vor Jahren,
doch lernte ich, die Schmerzen schweigend zu ertragen,
nicht selbstzerstörerisch nach dem Warum zu fragen,
mit grell geschminktem Lächeln das Gesicht zu wahren
und stolz zu sein auf meine unverheilten Narben.
Was ist dein Grund, mich auf den schmalen Grat zu führen?
Ich hör dich flüstern 'Hast du etwas zu verlieren?
Ein Blatt im Herbst ist doppelt schön in seinen Farben.'
__________________
.................................................. ...........................................
"Manchmal ist es so demütigend, ein Mensch sein zu müssen..." Erich Kykal

Geändert von Lailany (17.10.2022 um 06:27 Uhr)
Lailany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2022, 08:26   #2
Sidgrani
Von Raben umkreist
 
Benutzerbild von Sidgrani
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Am Niederrhein
Beiträge: 1.011
Standard

Liebe Lai,

du hast nichts von deiner bildhaften Wortgewandheit verloren, dich zu lesen, ist ein Genuss. Dein so einleuchtendes Fazit "Ein Blatt im Herbst ist doppelt schön in seinen Farben" ist einfach schön.

Liebe Grüße
Sid
__________________
Alle meine Texte: © Sidgrani

"Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch"

»Erich Kästner«
Sidgrani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 06:38   #3
Lailany
Kiwifrüchtchen
 
Benutzerbild von Lailany
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: nördlich von Auckland/Neuseeland
Beiträge: 941
Standard

Ach, lieber Sid...
wie schoen, einen so tollen Kommi zu bekommen. Vielen Dank!
Hier im Forum ist ja leider recht wenig los, aber ganz ohne Lyrik kann ich auf die Dauer nicht und hin und wieder spuken ein paar Zeilen im Kopf rum, die es wert sind, niedergeschrieben zu werden. Wenn sichs dann rausstellt, dass ich es noch kann, freuts mich.

Ganz herzliche Gruesse von
Lai
__________________
.................................................. ...........................................
"Manchmal ist es so demütigend, ein Mensch sein zu müssen..." Erich Kykal
Lailany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2023, 14:50   #4
Sanssouci
Flötist
 
Benutzerbild von Sanssouci
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 198
Standard

Liebe Lailany!

Dein Gedicht gefällt mir ausgesprochen gut.

Ich würde es nur ein wenig mehr in Form bringen.
Darf ich dir einen Vorschlag machen?

Gratwanderung

Die Standuhr schlug des neuen Tages jüngste Stunde,
da war mir, als ob jemand meinen Namen riefe -
du stiegst aus deiner Welt in meines Traumes Tiefe
und legtest tröstend deine Hände auf die Wunde,

die heute noch genauso blutet wie vor Jahren.
Doch lernte ich, die Schmerzen schweigend zu ertragen,
nicht selbstzerstörerisch nach dem Warum zu fragen,
mit grell geschminktem Lächeln das Gesicht zu wahren

und stolz zu sein auf meine unverheilten Narben.
Was ist dein Grund, mich auf den schmalen Grat zu führen?
Ich hör dich flüstern: "Hast du etwas zu verlieren?
Ein Blatt im Herbst ist doppelt schön in seinen Farben."

So würde es übersichtlicher werden und m.E. auch besser zu lesen.
Was meinst du?

Herzliche Grüße von deinem alten Dichterfreund
Sanssouci

Geändert von Sanssouci (23.01.2023 um 12:39 Uhr)
Sanssouci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2023, 21:19   #5
Strassenreimer
Der reimende Irrsinn
 
Registriert seit: 08.03.2009
Ort: Sanssouci-City
Beiträge: 78
Standard

Hallo australische Künstlerin!

Der Eine ist grau und kahl, die Andere eben in der Blüte ihres Lebens.

Zitat:
"du stiegst aus deiner Welt in meines Traumes Tiefe"
Wow...wow...und nochmals wow.

Da möchte man doch glatt Beifall klatschen, aber das würdest du sicher nicht hören.
Der Vorschlag von Sanssouci gefällt dir sicher nicht, da die Überleitung zerstört werden würde. Da ich aber es für die Form besser finden würde, könnte man am Ende und Anfang jeder Strophe drei Punkte setzen. Dann ist es ersichtlich, was du bewirken wolltest. Nur ein Vorschlag. Inhaltlich gibt es nix, was mir einfällt zu verbessern, vielleicht der unreine Reim in S3Z2+3.

Weshalb willst du mich auf den schmalen Grat platzieren?
Ich hör dich flüstern: "Hast du etwas zu verlieren?

Tolles Gedicht

Grüße in die Ferne
Strassenreimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 12:39   #6
Sanssouci
Flötist
 
Benutzerbild von Sanssouci
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 198
Standard

Zitat von Strassenreimer: "Der Vorschlag von Sanssouci gefällt dir sicher nicht..."

Das bleibt mal abzuwarten!
Sanssouci ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg