Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Finstere Nacht

Finstere Nacht Trauer und Düsteres

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2018, 11:12   #1
Eisenvorhang
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 343
Standard Der letzte Weg

Sehnsucht

Es ist ein Wunsch, der allzu früh verschwindet,
in lauer Brise blüht schon ein Begehren,
in dem die Lust sich in Bedauern windet
und im Bedauern ewiges Verehren.

Erst warst du hier, jetzt bist du weggegangen.
Welch Drang war es, der dich so rasch ereilte?
Wie schön die Zeit doch war, sie ist vergangen,
ein Kuss, ein Blick, der später uns entzweite.

Nun harr ich hoffend hier in dieser Zeit,
in der sich alles wie ersehnt vollendet:
Ich weiß, du kommst zurück, ich bin bereit,
gewiss, dass alles sich zum Guten wendet.

Hoffnung und Enttäuschung

Ich sitze hier, bin müd vom langen Leben.
Aus meinem Herzen zieht gequält ein Blick.
Er tut so weh, ist zart gestrickt, will beben -
wie lange noch hält dieser Augenblick
bis alle Monde sich im Leiden zeigen?
Eh jeder Atem hat sein Los vollbracht
und eh sich Tag und Nacht einander neigen?
In mir ist Licht, ist Klang, hab laut gelacht!

Ich bin derjenige! Ich hab das Feuer
entfacht und jedes glühend Scheit umsorgt,
gepflegt und hoffend, das ein immer neuer
geruhiger Tag erwacht und mich versorgt.
Und zwischen aller Angst singt froh ein Laut:
Er klingt von fremder Hand, von fremden Willen
und ich bin zäh aus jenem Schmerz erbaut
doch jeder Wunsch wird Hoffnung in mir füllen.

Der letzte Weg

Nun trug das Leben mir das Liebste fort,
es ist so bitter, tut unglaublich weh.
Die Träne weilt für Dich im ruhigen dort,
du bist gegangen, still und ruhst am See.

Mein Herz schlägt voller Kummer und es brennt!
Und wir, die Du so hehrer Liebe schufst,
vergehn in Deiner Liebe Firmament
und folgen treu noch Deinem letzten Ruf:
Dass Abschied, keine Tränen kennt.

Geändert von Eisenvorhang (16.01.2018 um 17:57 Uhr)
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 15:14   #2
juli
Auf Eis gelegt
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 2.710
Standard

Hallo EVG,

Du kommst nochmals wieder. Ich habe von dem Schicksalschlag gelesen. Es ist immer schwer, wenn ein Gedicht jemandem gewidmet ist, dazu etwas zu sagen. Ich wage es nur ein wenig.

Hier spürt man die Betroffenheit, Wut und Verzweiflung.

Der letzte Weg

Nun trug das Leben mir das Liebste fort,
es ist so bitter, tut unglaublich weh.
Die Träne weilt für Dich im ruhigen dort,
du bist gegangen, still und ruhst am See. das ist eine wunderschöne Strophe.

Mein Herz schlägt voller Kummer und es brennt!
Wir sind mit deiner Liebe, die du schufst
gefesselt, sie verfliegt am Firmament -
und folgen treu noch deinem letztem Ruf:
Dass Abschied keine Tränen kennt. <<< ich weiß nicht , ob ich es verschlimmert habe. Das ist ein Vorschlag.

Mehr will ich dazu nicht sagen.

Liebe Grüße sy und alles Gute

Wenn dir das Gedichteschreiben am Herzen liegt, dann suche dir Vorbilder. Metrikkönner und "Überflieger". Goethe finde ich gut, Robert Gernhardt, dank eKy auch Rilke, Kästner, Morgenstern, Heinz Erhard, und hier: Laie, eKy, Walther, Thomas ( der hat einen Faden, der erklärt wie Dichter zu dem geworden sind was sie sind ) Falderwald, Dana und Chavali, Koko.... Ich merke es sind alle Sprachkünstler, die den ebenmäßigen Takt lieben. Ob Daktylus, Jambus, den " reinrummsenden"Trocheus, Felix.
Aber du machst ja eine Pause. Ich mag Metrik und strebe sie an ( ob glückt ist was anderes) Auf jeden Fall kannst du dich verbessern. So nun habe ich vielleicht zu klug geschnackt. Aber Metrik ist auch nicht "Die Weisheit" jeder Jeck ist anders

juli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 16:39   #3
Eisenvorhang
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 343
Standard

Hallo sy,

man kann doch ein Gedicht auch losgelöst von Persönlichem betrachten oder?

Wie dem auch sei, es ist vollkommen in Ordnung.

Die Änderung von Dir habe ich in meiner Niederschrift übernommen!

Danke fürs Kommentieren.

vlg

EV
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:55   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 11.770
Standard

Hallo Eisenvorhang - das war ein lustiger Nick

Nun scheint dir momentan die Lustigkeit abhanden gekommen sein, was ich sehr gut verstehe.

Du hast Gefühle der Trauer und Ohnmacht in zu Herzen gehende Worte gekleidet,
das imponiert mir.
An diesem Text sollte nicht gekrittelt werden - denn er ist gut so, wie er ist.
Aus deinem Herzen.

Lieben Gruß,
Chavali
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 00:13   #5
Eisenvorhang
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 343
Standard

Hallo Chavali,

die Lustigkeit kommt wieder - das Ableben ist ein Teil des Lebens und Trauer verebbt in guten Erinnerungen.
Der einzige wirkliche Trost, der mir im Moment bleibt ist das Schreiben. Und dies hilft mir enorm.

Aus Dunstvorhang wird bald wieder Eisenvorhang!

Wundere Dich bitte nicht über "EVG" - ich ließ erst von Faldi meinen Account löschen und dann bemerkte ich, dank sy, dass es die falsche Entscheidung war.

Sei bedankt für Deinen sehr lieben Kommentar!

vlg

EV

Geändert von Eisenvorhang (18.01.2018 um 00:34 Uhr)
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der letzte Spaziergang Erich Kykal Finstere Nacht 13 10.03.2016 21:11
Das letzte wort Walther Auf der Suche nach Spiritualität 4 14.07.2013 17:49
Das letzte Mal Panzerknacker Liebesträume 11 30.01.2013 09:14
Der letzte Tag Galapapa Finstere Nacht 5 01.01.2012 12:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg