Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Versunkenes

Versunkenes Aus anderen Gefilden - Altes - Neu Aufpoliertes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2014, 22:37   #1
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.664
Standard Am Ende (2006)





Der Wille gebrochen,

die Seele beschmutzt,
das Leiden ertragen,
es hat nichts genutzt.
Verdammt deine Worte,
die du mir einst gabst,

geborsten mein Stolz,
den du mir jetzt nahmst.

Fluch über dein Leben,
und das, was du willst,
Fluch über die Sehnsucht,
die du nicht mehr stillst.

Mein Leben am Ende,
durch Wut wie gelähmt,
mein Atem gefroren,
mein Wollen gezähmt.





__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*

Geändert von Chavali (05.06.2014 um 11:37 Uhr)
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2014, 17:37   #2
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 10.353
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Huhu chavilein...

klasse Text den du hier eingestellt hast. Finde ich richtig gut. Auch
formal mit dem Schreibmaschinenstil passt finde ich super. Von der
Überschrift denkt man zunächst was schlimmes (gebrochen), aber
inhaltlich isses dann net so wild wie die Überschrift vermuten ließe,
also eher in die Richtung Beziehungskiste.

Finde alle Strophen sehr gut, für die letzte hätte ich zwei Vorschläge:

Zitat:
Mein Leben am Ende,
die Wut mich gelähmt,
der Atem erfroren,
mein Wollen gezähmt.
Mein Leben am Ende,
die Wut, wie gelähmt,
mein Atem gefroren
mein Wollen gezähmt...

na ja muss man nich unbedingt ändern und ist Geschmackssache, aber
gerade "die Wut..Komma..wie gelähmt" finde ich so besser, da durch die
Zäsur die Stockung durch das Verhalten schön herüberkommt und der
Krampf ausschließlich als Vergleich dient..Des Weiteren bilden so Artikel
und Vergleich einen Binnenreim und zuallerletzt schaffen die Wiedrholungen
eine schöne Dramatik. Aber wie gesagt muss man nix ändern an der
Strophe und ist nur nen Vorschlag..

gerne mit beschäftigt ...liebe Grüße ginnie
__________________
© Bilder by ginton

Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel. (chin. Sprichwort)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (04.06.2014 um 17:40 Uhr)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 11:41   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.664
Standard

Hi ginnie,

die von dir bezeichnete Strophe habe ich durch deine Anregung wie folgt verändert:
Mein Leben am Ende,
durch Wut wie gelähmt,
mein Atem gefroren,
mein Wollen gezähmt.
Ist etwas anders jetzt, aber ich meine, das passt

Danke, dass du geschaut und dir Gedanken gemacht hast.
Zitat:
klasse Text den du hier eingestellt hast. Finde ich richtig gut. Auch
formal mit dem Schreibmaschinenstil passt finde ich super.
Das freut mich


Lieben Gruß,
chavi
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*

Geändert von Chavali (05.06.2014 um 12:28 Uhr) Grund: Tippfehler
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verwählt (aus 2006) Chavali Versunkenes 8 06.06.2014 11:57
Am Ende Walther Liebesträume 0 11.11.2013 19:33
Schleswig-Holstein im März 2006 Dana Ausflug in die Natur 2 05.02.2012 18:33
Ende Lisa Besondere Formen 0 25.10.2009 22:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg