Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ausflug in die Natur

Ausflug in die Natur Natur- und Tiergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2009, 09:41   #1
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.134
Standard Die Lindenblüte fällt

.
Sieh! Die Lindenblüte fällt..
Ohne Trauer sinkt sie nieder,
Mählich, heiter, unvergällt.
Macht, daß Erde sanft erhält
Erdgegebnes immer wieder.
Reckt Buddleia nicht die Glieder?

Was an Blüten auch mag fallen:
Alles dient der Kreatur.
Ruhet voller Wohlgefallen;
Drunten zieht es neue Spur.

Ulmen streuen ihren Flaum -
Noch ist Ernte nicht gegeben -
Süß wie einst der Wiesenschaum.

Wird der Reichtum überleben?
Immer neu reg' sich der Keim!
Endliches mag er mir schenken.
Dauer wird er niemals sein.
Einmal jährlich sich versenken:
Reicht das nicht fürs Glück allein?

.

Geändert von Leier (17.06.2009 um 23:36 Uhr)
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 20:06   #2
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

liebe cyparis;
oh wie schön : ein sommerliches akrostichon!
die grundstimmung gefällt mir sehr gut, bei ein paar stellen möcht ich gern ein bisschen meckern ( wenn du gestattest):

Str1 Z6: ich würd das "nicht" weglassen - für mich holperts sonst beim lesen
Str2 ab Z2 : einzahl verwenden : alles dient der Kreatur,
ruhet voller Wohlgefallen,
drunten zieht es neue Spur
Str.4 Z4 : mir gefiele "Dauer wird es niemals sein "
oder "Dauer wirds wohl niemals sein" besser.

ich mag lindenblüten sehr gerne, hab auch schon welche gesammelt für den selbstgemachten tee...

duften gruß zu dir nach haus
larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 20:20   #3
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.134
Standard

Liebe larin,

ich gestatte, ich gestatte!
Deine Änderungsanregungen habe ich schon umgesetzt, bleibt abzuwarten, wie sie wirken.
Hoffentlich so gut wie Lindenblütentee.

Hab Dank für Deinen konstruktiven und lobenden Kommentar!

Lieben Gruß
von
cyparis
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 21:08   #4
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.618
Standard

Liebe Cypi,
Sommer ward uns nur, wenn die Blüten fallen, damit Baum und Strauch Früchte tragen können.
Du hast Naturbedingungen wunderschön bedingungslos verdichtet. Alles geschieht des Geschehens wegen. Es gibt keinen Streit, keinen Kampf - im Gegenteil, es geschieht im Fluß und zum Wohle.
So fließen auch deine Verse dahin und zeichnen mit Erstbuchstaben ein schönes Versprechen.
Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 21:21   #5
veredit
Perlensammlerin
 
Registriert seit: 14.04.2009
Beiträge: 143
Standard

.

.

liebe cyparis,

ja, es reicht an manchen Tagen schon.. mir jedenfalls... und gerade diese Tage, an denen ich die Muße finde, mich im Einklang mit der Natur zu befinden, sind hier auf wirklich wunderbare und somit durch und durch diesem immer wiederkehrenden Wunder angemessene Weise bedichtet.

Und dann auch noch ein Akrostichon.... ja, das ist Kunst, solch schöne Verse in diese schwere Form zu bringen..

selbst die Linden würden sicherlich ihre Kronen vor Dir neigen, so sie denn könnten ... ich tue es auf jeden Fall... auch ohne Krone


liebe Grüße
veredit
veredit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 21:46   #6
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.979
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

liebe cyparis,

interessant, interessante Ausführung des ständigen Werdens, wobei mir
das sich Hinwenden "Sieh!" sollen und die Fragen an sich sehr gut an
den Leser herangeführt werden...natürlich sind es rhetorische Fragen, die
das Sich- Selbst- Fragen, herbeiführen...

natürlich reckt buddleia die Glieder, der Schmetterlingsstrauch mit seinen
Lockungen, falls er nicht selbst diese metamorphosen hervorruft...dies
wiederum führt direkt zu der zweiten Frage,

"einmal sich versenken" reicht dies nicht aus für ein Jahr, mitunter schon
könnte man antworten, da sich dieses natürlich dem
ewigen Wandel unterzieht, somit ist das eine mitunter die Gesamtheit, die
aber aus kleinen Schritten zusammengefügt ist...ich laber und laber,
schönes Werk mit schönen Beschreibungen des Verwehens und
Vergehens und wieder Neu Auflebens...


liebe grüße basse
__________________
© Bilder by ginton

die Gedanken, die kommen, auch die flüchtigsten, müssen mich ganz allein finden... (Rilke)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (14.06.2009 um 21:49 Uhr)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 21:55   #7
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.134
Standard

Liebe Dana,

wie gut und innig hast Du erkannt, was ich sagen will!
Hab Dank dafür und für dein Lob!

Liebe veredit !

Fast gar zu viel des Lobes, das mich wie Meereswogen umschmeichelt.
Wir sind seelenverwandt, wenn auch Dir an manchen Tagen die Erkenntnis genügt:
Natur ist im Werden und Vergehen beglückend. An manchen Tagen.


Lieber basse,

je älter ich werde, desto mehr staune ich darüber, daß die Natur dieses Werden und Vergehen trotz aller unserer Eingriffe noch zustandebringt.
Zumindest hier an meinen Linden.
Woanders ist Apokalypse am Wirken.
Danke für Dein Lob!


Euch Allen liebe Grüße
von
cyparis
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 22:09   #8
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.979
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

liebe cyparis,

Zitat:
je älter ich werde, desto mehr staune ich darüber, daß die Natur dieses Werden und Vergehen trotz aller unserer Eingriffe noch zustandebringt.
Zumindest hier an meinen Linden.
Woanders ist Apokalypse am Wirken.
Danke für Dein Lob!
ich denke , weil die natur stärker ist als wir, oder weil wir selbst in der natur sind.. es gibt einen schönen Vers der dies ausdrückt,, den ich jetzt aber so schnelle gar nicht finde..er liegt mir auf der zunge, ich bekomme ihn aber net hin..ich werde ihn nachreichen, so bald ich diesen gefunden habe..

liebe grüße basse
__________________
© Bilder by ginton

die Gedanken, die kommen, auch die flüchtigsten, müssen mich ganz allein finden... (Rilke)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 22:19   #9
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.134
Standard

Lieber basse,

leider ist die Natur nicht stärker als wir, dafür sorgen Firmen wie Monsanto.
ich staune nur darüber, daß immer noch ein Rest von Jahr zu Jahr sich dahinschleppen kann.
Alle Hoffnung ist dahin.
Aber ich kenne seit ca 1979 ein Patentrezept (leider wurde es nicht patentiert).
Dann wäre Monsanto der Rachen gestopft.

Lieben Gruß
von
cyparis
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2009, 11:52   #10
ruhelos
Flaschenpost
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 574
Standard

hallo cyparis,

dein Lindenblütengedicht gefällt mir gut. Obgleich du vom Fallen der Blüten sprichst, wirkt dieses Gedicht nicht melanchonisch auf mich, sondern eher fröhlich. Besonders, gefällt mir die versteckte Botschaft in deinem Gedicht. Ich finde nichts zu beanstanden.

Viele Grüße
ruhelos
__________________
Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen. (Mark Twain)
ruhelos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg