Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Prosa und Verwandtes > Kurzgeschichten > Fortsetzungsgeschichten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2009, 10:01   #1
Klatschmohn
MohnArt
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: RLP
Beiträge: 1.949
Standard Kommentarfaden "Hundefreundinnen"

Hallo liebe Seitenanclicker,
In der Hoffnung, dass Ihr nicht nur(hoffentlich) lest, sondern auch kommentieren werdet, eröffne ich einen Kommentarfaden zu meinem kleinen Krimi.

Klatschmohn
Klatschmohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 13:29   #2
DerKleinePrinz*
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Liebe Klatschmohn

Ich habe nun den ersten Teil deiner Geschichte gelesen, der zweite Teil folgt dann demnächst.
Das ist eine kriminal Geschichte denke ich mir. Klassisch aufgebaut, am Anfang wird das Verbrechen beschrieben, dann folgen die Protagonisten und die Geschichte und ich denke am Ende werden dann die Hunde und die beiden Frauen den Fall aufklären. Der Erzählstil ist ganz in Ordnung, die Sätze sind weder zu lang, noch sind sie staccatoartig geschrieben, du hast also das Mittelmaß gefunden.
Dennoch liest sich deine Geschichte (zumindest der erste Teil, da ich ja noch nicht weiter gelesen habe) ein wenig langatmig. Sehr viele Beschreibungen übertreffen ein wenig die Handlung und machen die Spannung kaputt.
Der Hauptspannungspunkt auf welchem die Geschichte aufbaut ist die Situation vor dem Gebäude, als die Hunde jämmerlich bellen, worüber sich die Frauen dann den ganzen Tag den Kopf zerbrechen. Ich bin der Meinung, dass das noch zu schwach ist um den Leser richtig zu fesseln, es ist eher sehr leichte Kost, man kommt nicht ins Schwitzen und man zittert nicht. Schlecht ist es auf keinen Fall, nur musst du versuchen die Spannung zu optimieren. Wie das geht ist ganz einfach - mit Konflikten. Konflikte steigern die Spannung meist ins Unermessliche, natürlich müssen sie richtig in Szene gesetzt werden. Du hast ja einige Konflikte eingebaut, z.B. der "Raudi" gegen die Frauen, jedoch ist mir das noch nicht zielführend genug. Eine solche Geschichte muss auf ein Ziel hinauslaufen, da braucht es einen gewissen Roten Faden, ich finde du lässt dem Leser noch zuviele Freiheiten, d.h. du beschreibst zuviel nicht zielführende Sachen, wenn man das übertreibt verliert man schnell das Interesse am Text.
Bei dir ist das noch nicht ganz so schlimm, ich denke du hast es auf jeden Fall drauf und wenn du das nächste Mal versuchst die Spannung zu optimieren wirst du auch einen Kleinen Prinzen zum Zittern bringen.

Hier sind noch ein paar Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind.

Zitat:
Die beiden kamen aber gerade noch rechtzeitig um plötzlich zu erleben, dass die wilde Jagen (Jagd) ein abruptes Ende genommen hatte und die kleine Nelly in einem heftigen Schluchzen aufheulte.
Zitat:
Riesige (was?) von Rhododendrenbüschen wuchsen über die Garageneinfahrt hinaus.
Zitat:
"Manchmal kommen hier schon (ein) seltsame Leute an" murmelte Hilde Braun.
Zitat:
Anschließend hatten sie, die Zeche prellend, das Hotel heimlich verlassen.
Zitat:
"Na ja, vielleicht ist derjenige gestorben, da braucht er keine Wellness mehr", lachte Mockes Frauchen.
Zitat:
Manchmal aber(,) musste es eben doch sein.
Zitat:
Am Nachmittag saß Hilde Braun an ihrem PC und schrieb an einer Abhandlung über Generationenkonflikte, die sie in einer kleinen Fachzeitschrift veröffentlicht (veröffentlichen) wollte
Zitat:
Lediglich ein Zigarettenpäckchen der Marke Marlboro
Schleichwerbung

Dein erster Teil ist für mich also schon relativ gut gelungen, das heißt, ich habe ihn gelesen ohne ständig an etwas anderes dabei zu denken. Wie oben gesagt ist bei solchen Krimigeschichten die Spannung von enormer Bedeutung, ich finde da solltest du ansetzen. Nicht böse sein bitte

Liebe Grüße
Der Kleine Prinz*

Geändert von DerKleinePrinz* (16.02.2009 um 15:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 15:09   #3
Klatschmohn
MohnArt
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: RLP
Beiträge: 1.949
Standard

Hallo Kleiner Prinz!

Da danke ich doch sehr für Deine konstruktiven Vorschläge, ich werde ich gleich mal an die Umsetzung machen.
Es sieht so aus, als hättest Du Ahnung vom Aufbau von Geschichten. Super.
Aber ich denke,es wird noch spannend.

Liebe Grüße,
Klatschmohn
Klatschmohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2009, 09:31   #4
Nevis
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: Deutsch-Südwest
Beiträge: 187
Standard

Zitat:
Zitat von Klatschmohn Beitrag anzeigen
In der Hoffnung, dass Ihr nicht nur(hoffentlich) lest, sondern auch kommentieren werdet, eröffne ich einen Kommentarfaden zu meinem kleinen Krimi.
Gute Idee!

Ich werde mich noch melden dazu.

Und es demnächst ähnlich machen.
Nevis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2009, 21:52   #5
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.538
Standard

Liebe Klatschmohn,

ich hatte dir auch noch einen Kommentar versprochen.
Deine Geschichte ist aber so lang, daß ich bisher nicht alles gelesen habe.
Heute Abend wollte ich sie mir vornehmen, aber ich finde sie nicht mehr.

Weißt du, wo sie abgeblieben ist?

Den Einstieg fand ich nämlich sehr gelungen, und ich würde gerne weiter lesen...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald
__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 07:57   #6
Klatschmohn
MohnArt
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: RLP
Beiträge: 1.949
Standard

Nu isse wieder da!
Die Story war mal grad beim Friseur!
Klatschmohn
__________________

© Klatschmohn
Inselblumen
Trockenmohn
Klatschmohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2009, 16:42   #7
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.819
Standard

hallo heidi,
hab mir heute deinen krimi zu gemüte geführt - wirklich interessant, was sich zwei freundinnen beim gassi-führen ihrer hunde so alles zusammenphantasieren!

was zunächst ( nur) wie ein krimi daherkommt, öffnet nach und nach den blick in ein stück lebensgeschichte/familienhistorie. zuletzt wird der leser entlassen mit dem gefühl, dass er das eigentliche verbrechen noch gar nicht erzählt bekommen hat. (ein umstand, über den die protagonistin der geschichte sogar froh ist).
erstaunlich auch, dass das zunächst üble am schluss in etwas gutes mündet.

wenn man (so wie ich jetzt ) auch ein wenig die gegend kennt, fällt es ganz leicht, die ereignisse und figuren da und dort anzusiedeln...

bin deshalb froh, dass ich die geschichte erst jetzt gelesen habe, sonst wäre mir vielleicht manches haus in höhr-grenzhausen unglaublich "verdächtig" vorgekommen.....
so aber durfte ich auch einen ganz unbefangenen blick auf die liebliche töpferstadt haben......
habe beides ( geschichte und stadt) sehr genossen!

liebe grüße
in den westerwald,
larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 17:08   #8
Klatschmohn
MohnArt
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: RLP
Beiträge: 1.949
Standard

Liebe Larin,

lieben Dank für den Kommentar zu meiner Hunde/Krimi/Familiengeschichte.
Ja, das ist schon ein gefährliches Pflaster hier.
Ein Teil der Geschichte stimmt sogar, ein kleiner Hund wurde tatsächlich im Wald gefunden. Die Nachbarin war dabei und daraus ist die Geschichte dann entstanden.
Auf eindringlichen Wunsch jener Nachbarin passierte dann auch nichts wirklich Schlimmes. Sie meinte, dass man nichts ( wenn auch nur gedanklich )Negatives in die Welt setzen dürfe. Da wir die Geschichte ja auch zum Teil gemeinsam ausgesponnen haben, habe ich mich auch dran gehalten.
Na, ich freu mich sehr, dass Du durchgehalten und die ganze Story durchgelesen hast.

Liebe Grüße aus der kleinstädtischen Westerwaldstadt in die östereichische Großstadt
Klatschmohn
__________________

© Klatschmohn
Inselblumen
Trockenmohn
Klatschmohn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg