Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Liebesträume

Liebesträume Liebe und Romantik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2016, 15:25   #1
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.490
Standard Ein Bild von dir

Inmitten fernab wandernder Gedanken
verzehrt ein Bild von dir das milde Gleiten
gerahmter Szenen aus verwelkten Zeiten
mit einer Macht, die meine Sinne schwanken

und taumeln lässt – als wollte es bedeuten,
dass keine Träume ohne deine Augen
zur Auferstehung meines Glückes taugen.
Die stummen Glocken meiner Seele läuten

dir trauernd zu in den gequälten Stunden,
so unerbittlich und so tief empfunden,
als könntest du ihr wundes Lied empfangen

und durch das Bild in sprudelnden Fontänen
verströmten Sehnens und geweinter Tränen
ins Leben wachsen und zu mir gelangen.
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 16:05   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 11.662
Standard

Oh lala Erich,

das nenne ich mal ein äußerst gelungenens Liebesgedicht

Das ist gelebte Reue über eine Chance, die man in der Jugend (oder zumindest vor längerer Zeit)
hat verstreichen lassen, ohne es zu merken.
Nun ist die Einsicht darüber zu spät, viel zu spät.

In nur 2 Sätzen ist es dir gelungen, all das Leid, das jetzt mit Macht auf den Protagonisten einströmt,
in Worte und gesprochene Gefühle zu fassen.

Sehr schön!

LG Chavi
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 16:33   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.490
Standard

Hi Chavi!

Du hast meine Zeilen wunderbar treffend gedeutet!

Was war uns vor Zeiten zuweilen nicht alles wichtiger als die Zuneigung eines Menschen: Zorn, Stolz, Scham, Die Rollen, die wir spielten, für uns selbst und andere ...

Was ist davon geblieben? Staub und Reue! Und das bittere Wissen um den Verlust ...

Wehmütige Grüße,

eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 19:54   #4
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.601
Standard

Lieber eKy,

- so kann man sich die schönsten Bilder bewahren, selbst wenn es um eine vergangene Liebe geht.
Wunderbar lyrisch und sehr sprachgewandt verdichtet. Ich erwähne nur "verwelkte Zeiten", "die stummen Glocken meiner Seele" und "ins Leben wachsen und zu mir gelangen". Nur wenige sind bereit vertane oder mißlungene Chancen positiv zu bewahren. "Nicht trauern, dass sie vergangen, sondern froh sein, dass sie gewesen sind."
Zu oft wird eine "Schuldzuweisung" erdacht, empfunden und die einstige Liebe als "Betrug" vorgeführt.
Du hast das einstige Gefühl auferstehn lassen, was einer guten Dichtung gerecht wird. Ich bin sehr, sehr angetan.
Der/die Betroffene wird ob des Vergehens niemals erfahren, ob und wie diese Liebe verlaufen wäre, wenn ...
So aber kann sie in lyrischen Träumen alle Ewigkeit bestehen.

Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 21:54   #5
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.490
Standard

Hi Dana!

Das Bild kann vieles versinnbildlichen: eine Gottheit(das sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt), ein Idealbild, Eine unerfüllbar Angebetete (vielleicht ein altes Portrait) oder eine verstorbene Geliebte.

Es könnte sogar das Lamento eines Mörders (Othello?) sein, der sein Opfer beweint und die Tat ungeschehen machen möchte ...

Du gute Seele willst es natürlich nur positiv sehen: ich beneide dich darum! Ich bin da immer ambivalenter ...

Vielen Dank für deine "anderen" Gedanken, auf die du mich bringst!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Bild AAAAAZ Abends am Strand 2 26.10.2014 09:23
Das Bild Julius Liebesträume 4 15.12.2012 17:12
Herbst im Bild ginTon Ausflug in die Natur 10 07.10.2011 18:28
Bild der Liebe a.c.larin Liebesträume 4 19.09.2010 09:00
Ein Bild von dir Seeräuber-Jenny Liebesträume 6 25.02.2009 23:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg