Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Die lieben Kleinen

Die lieben Kleinen Kindergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2018, 20:46   #1
Friedhelm Götz
Schüttelgreis
 
Registriert seit: 02.11.2011
Beiträge: 928
Standard Von Eulchen und Gäulchen

Von Eulchen und Gäulchen
(Ein Märchen, wie es ein Opa seinen Enkeln zu erzählen pflegte)

Es war einmal ein Gackereulchen,
das liebte heiß ein Ackergäulchen.
Doch leider musst das Gäulchen ackern,
kaum konnt es mit dem Eulchen gackern.
Dann eines Tags legt's Gäulchen Eier,
die klaute ihm der Eulchengeier.
Als weiter legte Eier s’Gäulchen,
vertrieb beherzt den Geier s’Eulchen.
Zu Hilfe kamen Geißeneulchen,
es applaudierten Eisengäulchen
begeistert waren Meiseneulchen
mit ihren süßen Eisenmäulchen.
So zeigten, Kinder, Gäulchen Mut,
ich aber halt mein Mäulchen gut.

Schließt Äuglein nun und Mäulchen ihr
und malt ein Bild von Eulchen mir.
__________________
Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!

Geändert von Friedhelm Götz (25.11.2018 um 20:56 Uhr)
Friedhelm Götz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 11:15   #2
Sebastian
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 31.01.2018
Beiträge: 526
Standard

Dieses Gedicht wird dieser Kategorie wirklich gerecht. Du schaffst es auf der einen Seite sehr kindgerecht zu formulieren und auch das Thema passend zu setzen und das Ganze aber gleichzeitig auf handwerklich gute Art und Weise mit dem Schüttelreim umzusetzen. Gefällt mir wirklich sehr gut.
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 10:56   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.456
Standard

Lieber Friedhelm,

das ist wirklich absolut entzückend.
Was sagen die Enkel zu den teilweise Zungenbrechern? Sie finden es ganz sicher witzig?

LG Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 12:34   #4
Friedhelm Götz
Schüttelgreis
 
Registriert seit: 02.11.2011
Beiträge: 928
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
Dieses Gedicht wird dieser Kategorie wirklich gerecht. Du schaffst es auf der einen Seite sehr kindgerecht zu formulieren und auch das Thema passend zu setzen und das Ganze aber gleichzeitig auf handwerklich gute Art und Weise mit dem Schüttelreim umzusetzen. Gefällt mir wirklich sehr gut.
Vielen Dank, Sebastian.

Zitat:
Zitat von Chavali Beitrag anzeigen
Lieber Friedhelm,

das ist wirklich absolut entzückend.
Was sagen die Enkel zu den teilweise Zungenbrechern? Sie finden es ganz sicher witzig?

LG Chavali

Liebe Chavali,
du fragst, was die Enkel dazu sagen? Sie sagen nichts, es gibt sie leider nicht.
Aber dein Lob freut mich sehr.

LG Friedhelm
__________________
Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!
Friedhelm Götz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg