Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Satire Zipfel

Satire Zipfel Für Zyniker und andere Fieslinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2019, 20:58   #1
Xenia
Lim-Fee
 
Registriert seit: 01.05.2014
Beiträge: 90
Standard Jack, the crappy poet

Ich kann nicht schreiben, kann nicht dichten,
doch finde ich mich genial,
aufs Kritzeln will ich nicht verzichten,
so reime ich auch gern fäkal.

Ich möchte nämlich provozieren
mit ekelhafter Dreistigkeit,
für meine Art zu masturbieren
benutz ich die Gelegenheit.

Ich spüre die Analreflexe
tief unter meinem Lendenschurz,
und meine stinkenden Komplexe
verdichte ich zu einem Furz.

So reim ich jeden Tag aufs Neue
anstatt mit Herz mit meinem Darm,
das nenne ich dann Bauernschläue,
mein Gott, bin ich im Köpfchen arm.

Wenn dann die üblen Winde wehen,
dann grummelts hinter meiner Stirn,
kein Wunder, ich muss ständig blähen,
mein Rektum drückt mir auf das Hirn.

Geändert von Xenia (16.12.2019 um 21:08 Uhr) Grund: Verbesserung dank Erich
Xenia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 22:52   #2
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.151
Standard

Liebe Xenia,

mich ärgert eine die Selbstüberheblichkeit gewisser bornierter "Künstler" bisweilen auch. Aber dann denke ich: Was solls?

Die letzten beiden Strophen würde ich streichen, da in den drei ersten alles Wesentliche gesagt ist.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller

Geändert von Thomas (10.12.2019 um 15:12 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 10:57   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.570
Standard

Hi Xenia!

Thomas versteht offensichtlich nicht, dass manche Wut mit nur drei Strophen bei weitem noch nicht verraucht ist!

Ich schätze mal, irgendein "Dichterkollege" hat es sich mit dir verscherzt, und dies ist die Rache. Solcher Furor richtet sich nach meiner Erfahrung nicht gegen einen allgemeinen Missstand, sondern viel eher gegen eine bestimmte missliebige Person.
Nichts dagegen einzuwenden, so lang man damit nicht allzu persönlich wird, wie zB. Namen zu nennen. Schlaue Anspielungen (Jack?) darauf genügen allemal, um rechtlich im legalen Bereich zu bleiben.

Formal gut geschrieben: Der Typ scheint wirklich ein "Arsch" zu sein, bei so vielen diesbezüglichen Beschreibungen!

S2Z3 - "masturbieren" wäre hier klein zu schreiben.


Sehr gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (18.12.2019 um 23:38 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 20:56   #4
Xenia
Lim-Fee
 
Registriert seit: 01.05.2014
Beiträge: 90
Standard

Lieber Thomas, lieber Erich,

Gedichte, die nur auf Provokation durch Fäkalsprache und ähnliche Begriffe aus sind, scheinen mir heutzutage leider in Mode gekommen zu sein. Allerdings kann nicht jeder ein Charles Bukowski sein, der sagte: "Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind." Die voller Selbstvertrauen sind leider in der Überzahl.
Auch August von Platen hatte einen passenden Spruch dazu: "Hohle Gefässe geben mehr Klang als gefüllte. Ein Schwätzer ist meist ein leerer Kopf."
Aber scheinbar hat "Jack" ja was gebracht.

Herzliche Grüße an euch zwei von Xenia
Xenia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2020, 20:38   #5
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.881
Standard

hallo xenia,

gut verreimt und den ärger verarbeitet würd ich sagen - die psychohygienische funktion wird wohl gegeben sein, an dem so beschriebenem missstand wirds aber nix ändern. es " erzieht" auch niemanden, unliebsames zu interlassen. gruppendynamisch betrachtet gießt es wohl eher öl ins feuer als dass es helfen könnte, feuer zu löschen...

lyrik ist nicht das geeignete instrument dafür.
(oder kann ein polizist einen alkoholisierten autolenker stoppen, indem er ihm ein gedicht vorliest? verschwendete liebesmüh, würd ich sagen)

nützen wir unsere kreative energie doch besser dazu, kunstwerke zu kreieren - und lassen wir die provokateure einfach links liegen - denn das ärgert sie am.meisten!

lg, larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2020, 18:31   #6
Xenia
Lim-Fee
 
Registriert seit: 01.05.2014
Beiträge: 90
Standard

Liebe larin,

das weiß ich doch. Ändern kann man damit gar nichts. Aber wie, wenn nicht durch Verse, soll man sich Luft verschaffen, wenn einem die Übelkeit ob mancher Schmierereien hochsteigt?
Leieder konnte ich dem Typen keine Handschellen anlegen, also habe ich ihm ein paar Zeilen gewidmet. Und wenn sie nur dafür da waren, um mich selbst ein wenig zu beruhigen. Dann haben sie ihren Zweck doch schon erfüllt, oder?

Herzliche Grüße von Xenia
Xenia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Armer Poet Chavali Der Tag beginnt mit Spaß 2 07.12.2011 15:07
Poet Chavali Denkerklause 6 28.11.2011 10:58
Doktor Jack und Mister Hyde Panzerknacker Stammtisch 2 05.11.2011 15:26
Der arme Poet Panzerknacker Stammtisch 5 16.03.2009 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg