Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Die lieben Kleinen

Die lieben Kleinen Kindergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2017, 11:06   #1
juli
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Das vierte Kind April

Das vierte Kind April


Am frühen Morgen wurdest du geboren,
und deiner Mutter war nach einem Fest,
du warst so zart und wirktest fast verloren,
ein kleines Baby in zu großem Nest.

Und deine Brüder wollten dich gleich sehen,
verspürten jeden Schlag von deinem Herz,
entdeckten dich beim Adler in den Schlehen,
der Januar der Februar der März.

Du magst nicht nur der Sonne leises Lachen
was soll das Helle und die Harmonie?
Wenn Kreativität und Lust erwachen,
denn auch die Dunkelheit hat Energie.

Die Kinder werfen Schnee und Wolkenballen,
es hagelt in der Sonne - welch ein Witz!
Dabei lässt du die Atmosphäre knallen
und kannst als Kleinster schon den schnellen Blitz!

Als Zauberer liebst du es ausgewogen,
und deine kleine Faust ist so beschwingt -
du malst noch einen bunten Regenbogen,
zu dem die Amsel ihre Lieder singt.


Geändert von juli (01.04.2017 um 13:36 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 22:23   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.125
Standard

Hi Sy!

Recht lebendig und quirlig gibt sich der April!

Ein paar Tipps:


Am frühen Morgen wurdest du geboren Komma am Zeilenende.
und deiner Mutter war nach einem Fest,
du warst so zart und wirktest fast verloren,
ein kleines Baby in zu großem Nest.

Und deine Brüder wollten dich gleich sehen, Hier wäre eine leichte Inversion sprachmelodisch besser, finde ich: "gleich dich".
verspürten jeden Schlag von deinem Herz. Komma statt Punkt, aber wen Punkt: Folgezeile groß beginnen.
entdeckten dich beim Adler in den Schlehen,
der Januar und Februar und März. Sprachlich vielleicht schöner: "der Januar, der Februar, der März.".

Du magst nicht nur der Sonne leises Lachen
was soll das Helle und die Harmonie - Auch am Zeilenbeginn sollte ein Bindestrich stehen, viell. Fragezeichen nach "Harmonie".
wenn Kreativität und Lust erwachen,
denn auch die Dunkelheit hat Energie.

Nun werfen alle Schnee und Wolkenballen, "Alle" - Wer?
erfinden Sonnenhagel als ein Witz - Es müsste heißen: "... als einen Witz".
dabei lässt du die Atmosphäre knallen "Knallen" wirkt sehr gemeinsprachlich.
und kannst als Kleinster schon den schnellen Blitz!
(Diese Strophe würde ich sprachlich lyrischer gestalten - oder ganz streichen.)

Als Zauberer liebst du es ausgewogen,
und deine kleine Faust ist so beschwingt -
du malst noch einen bunten Regenbogen Komma am Zeilenende.
zu dem die Amsel ihre Lieder singt.


Ein Vorschlag für die vorletzte Str.:

Die Kinder werfen Schnee und Wolkenballen,
es hagelt in der Sonne - welch ein Witz!
In stetig wechselnder Gebärde hallen
die Donner nach um jeden grellen Blitz.


Sehr gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2017, 16:42   #3
juli
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Lieber Erich,

Der April ist personifiziert, es ist ein Neugeborenes.

Bei allen meinen Kind - Monatsgedichten soll das Wetter eine Rolle spielen, es könnte aber auch die Charaktereigenschaften eines Kindes sein.

Ja der April hat so seine Launen, hier gibt es auch noch ein Fest, wo sich alle Kinder austoben können!

Das Baby besitzt die Fähigkeit Blitze herstellen zu können, und ist der Kleinste Und " knallen" ist kratzig, ich weiß, aber es sollen die Assoziationen nach Sylvester, Knallfröschen, Trommeln und alles was kurz und laut ist, kommen. und es hat unglaubliche Fähigkeiten ( welches Kind will mal nicht einen Blitz machen )(wenn ich es heute könnte, würde ich auch manchmal mit Blitzen schmeißen. )

Die S. war meine Lieblings. und du sagst , die könnte weg

Die Kinder werfen Schnee und Wolkenballen,
es hagelt in der Sonne - welch ein Witz!
Dabei lässt du die Atmosphäre knallen
und kannst als Kleinster schon den schnellen Blitz!
so behalte ich sie

wat den een sin Uhl is, den annern sin Nachtigall

Das ist Plattdeutsch und heißt, was der eine schön findet, findet der Andere nicht.

Sehr gerne habe ich deine ersten zwei Zeilen übernommen, sie erklären zusätzlich. Besonders habe ich mich gefreut, als du nachher mir die S. neu gezeigt hast.

Danke für alles!

Quirlige Aprilgrüße von sy

  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 18:01   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.571
Standard

Liebe sy,

da ist ja dein April-Kind
Du hast sehr anschaulich vor allem das April-Wetter mit seinen vielfältigen Formen
aufs Korn genommen.

Aber auch leisere Töne fehlen nicht.
Alles in allem sehr gelungen

Lieben Gruß,
Chavali
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 18:32   #5
fee_reloaded
heimkehrerin
 
Registriert seit: 19.02.2017
Ort: im schönen Österreich
Beiträge: 345
Standard

Was für ein bezauberndes April-Gedicht, liebe syranie!

Das kommt so heiter-lebendig und voller Esprit daher - total ansteckend und stimmig.


Über das von Erich empfohlene "gleich dich" bin ich lustigerweise gestolpert. Natürlicher fände ich deine erste Version. Dafür empfinde ich die anderen Änderungen als echten Gewinn (nicht, dass das Gedicht schon von Haus aus wunderschön gewesen wäre wohlgemerkt ).

Ein Jahreszeitengedicht, wie man es sich schöner nicht wünschen kann (und ich bin mit Jahreszeitgedichten von meiner Oma vorgelesen groß geworden...ich bin daher sicherlich ein sehr kritisches Lesepublikum, was dieses Thema angeht...kicher).

Sehr sehr gerne gelesen! (hat mir ein Riesenlächeln aufs Gesicht gezaubert. Danke!)

Lieber Gruß,
fee
fee_reloaded ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 13:36   #6
juli
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Liebe Chavali,

Der April hat Spaß gemacht, da ist Leben drinne.

Ich wollte ein Fest machen und das Wetter sollte auf jeden Fall abwechslungsreich sein. Es gibt auch Kinder die so lebendig sind.

Danke für dein Lob

Liebe Grüße sy


Liebe fee,

Es freut mich wenn du sagst das das Gedicht für Kinder geeignet ist.


Das "gleich dich" habe ich wieder zurückgetauscht, ich vertraue Erich ( ich schätze ihn sehr, weil er mir schon viel geholfen hat ) schon fast blind, aber ich habe mein Gedicht nun nach deinem Einwand mehrfach gelesen und ich stockte dort jedesmal. Sind ja nur zwei Worte

Ich bin Oma und wenn mein Enkelkind groß genug ist, lese ich es ihm vor.

Danke und Liebe Grüße sy

  Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 23:54   #7
Curd Belesos
Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Curd Belesos
 
Registriert seit: 27.11.2016
Ort: Stadt mit den sieben goldenen Türmen
Beiträge: 32
Standard

moin moin liebe syranie,

das ist ein schöner Gedanke, die einzelnen Monate mit den Charaktereigenschaften eines Kindes zu beschreiben. Den April habe ich schon mal gerne gelesen.

Sein erster Tag geht nun dem Ende zu, und auch ich geh nun zur Ruh

LG
CB
__________________
Nur wenn du frei bist " IF " ...dann bist du ein Mensch.
Curd Belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 10:24   #8
juli
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Moin Curd

Mit einem Satz hast du mein Anliegen erfasst.

Danke ich freue mich über deinen Besuch im / zum April.


Zitat:
Zitat von Curd Belesos Beitrag anzeigen

das ist ein schöner Gedanke, die einzelnen Monate mit den Charaktereigenschaften eines Kindes zu beschreiben. Den April habe ich schon mal gerne gelesen.

Sein erster Tag geht nun dem Ende zu, und auch ich geh nun zur Ruh

LG
CB
Der April macht was er will

Sonnige Grüße von Sy
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 19:47   #9
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.505
Standard

Moin Syranie,

ja, finde ich auch eine nette Idee, die Monate als Kinder zu charakterisieren.

Nun ist der April ja schon ein paar Tage alt, besser gesagt, er hat heuer schon ein Drittel seines Daseins hinter sich und ich muss sagen, die letzten Tage hat er sich doch ganz gut benommen und sich von seiner schönen Seite gezeigt, zumindest bei uns hier im Süden des Nordens...

Frischer und salopper Text, dem April angemessen.


Gern gelesen und kommentiert...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 08:36   #10
juli
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Lieber Faldi

Da sag ich doch artig: Danke

Hier fühlt es sich auch gut an, Wettergott und gleichzeitig Characterbeschreiberin zu sein. Das Wetter in April ist super und im Moment scheint die Sonne, so soll es auch bleiben

Liebe Grüße sy , ich habe mich gefreut, dass du hier warst


Geändert von juli (24.04.2017 um 19:32 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der vierte stern Chavali Stammtisch 11 20.08.2014 17:16
April, April! a.c.larin Ein neuer Morgen 5 22.04.2012 10:10
April Galapapa Ausflug in die Natur 5 12.04.2012 10:55
Ich bin ein Kind des April a.c.larin Vorstellung in der Hafenkneipe 18 18.03.2009 16:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg