Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Stammtisch

Stammtisch Gesellschaft, Politik und Alltag

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2018, 21:00   #1
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.636
Standard Portrait

Portrait

Malte Goya heute noch,
dann wäre Trump sein schrecklichstes Motiv.
Hässlich und genauso primitiv
wie es die Kameras uns zeigen, doch
noch realer und verdorben,
wie faules Fleisch vom Fliegenschwarm umworben.
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 11:02   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Hi Thomas!

Du magst ihn wohl WIRKLICH nicht, oder?

Komma nach "Fleisch".

Version mit durchgängig 5 Hebern und unbetontem Auftakt (nur zum Vergleich):

Wenn Goya heute noch den Pinsel schwänge,
dann wäre Trump sein schrecklichstes Motiv,
genauso ungeschlacht und primitiv
wie es die Kameras uns zeigen, doch
beinah realer noch und tief verdorben,
wie faules Fleisch, vom Fliegenschwarm umworben.

Sehr gern gelesen und mitgelacht, so sehr man eben über so ein politisches Trauerspiel noch lachen KANN! Dieses ultrapeinliche Rumpelstielzchen, dieser bildungsferne Geldprolet, dieser Klassenrassist und chronisch cholerische Wichtigtuer, dieser wandelnde und ewig scheiternde Minderwertigkeitskomplexüberkompensationsversuch auf Kosten aller anderen ... - ach, was soll man sich ärgern!? Das ist, als würde man ständig Gift trinken und hoffen, dass ER irgendwann daran zugrunde geht!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 19:02   #3
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 406
Standard

In den Zoo, fort von hier,
dahin gehört das Trampeltier...

war ein Spruch in meiner Kindheit. Kennt den jemand auch noch?

irgendwie passt der auch für das Trumpeltier, das schon genug Porzellan zerschlagen hat.

Coole Strophe, Thomas.

Gruß

ww
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Portrait von Angelina Jolie pringles Andere Kunst in Bild und Ton 6 08.11.2009 21:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg