Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Prosa und Verwandtes > Prosaisches > Feuilleton

Feuilleton Essays, Aufsätze, Abhandlungen etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2019, 19:37   #1
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.487
Standard 10 Jahre Gedichte-Eiland

Wir wären schlechte Eltern, gratulierten wir unserem Kinde nicht zum Geburtstag, zumal es sich auch noch um einen "Runden" handelt.

Zehn Jahre sind ins Land gegangen, seitdem das Eiland nun online ist.

Rückblickend kann man sich manchmal fragen, wo sind diese Jahre nur geblieben?

Wieder ist eine Dekade wie im Fluge vorübergezogen und hat ihre Spuren hinterlassen.
In dieser Zeit hat es persönliche Schicksale gegeben, und das nicht nur bei uns drei Betreibern dieser Webseite, sondern auch bei all jenen, die dieses Forum auf ihre ganz individuelle Art und Weise mitgestaltet und ihm ein Gesicht verliehen haben.

Alles hat angefangen mit einer Idee. Es war die zweite Idee, wohlgemerkt, denn die erste ist gründlich schief gegangen. Die erste war geprägt von Vertrauensverlust, Freundschaftsbruch und ja, sogar auch Verrat, so dass wir uns entschlossen, die zweite Idee umzusetzen.

Auch jene war eine Idee, die alleine nicht umgesetzt werden konnte. Aber dort, wo viele Menschen aufeinander treffen und wirken, ist nicht mehr alles planbar, und es beginnt eine eigenständige Entwicklung, die auch nicht mehr so ohne weiteres kontrollierbar ist.

Es hat also immer wieder Veränderungen gegeben und es werden sich auch weiterhin Änderungen einstellen.
All diese Dinge beruhen auf Entscheidungen.
Entscheidungen, die von Menschen getroffen wurden und werden, die folglich auch nicht immer richtig waren und sind, denn niemand ist unfehlbar.

Die Ergebnisse unserer Arbeit sind nach außen nur zum Teil sichtbar, denn viele Dinge laufen hinter den Kulissen ab und die bekommt nicht jeder mit.

Ich habe jetzt in den abgelaufenen zehn Jahren mit und unter den Dichtern Dinge erlebt, die eigentlich jeder Beschreibung spotten und die ich so nicht für möglich gehalten hätte.

Und dabei ging es nicht nur um Nickeligkeiten und Empfindlichkeiten, wie sie unter Künstlern wohl üblich sind, sondern es gab teilweise knallharte Auseinandersetzungen, die zum Teil auch juristisch geführt wurden und immer noch werden.

Aber all das hat uns nicht entmutigt, sondern im Gegenteil noch angespornt, dieses Forum zu halten und durch die Zeit zu führen.

Das haben wir auch in Zukunft vor, wenn es auch im elften Jahr jetzt einige Veränderungen geben wird, die unvermeidlich sind, wenn wir auch künftig noch bestehen wollen.

Ich glaube fest daran, dass das Eiland locker noch mal zehn Jahre schafft, auch wenn es immer wieder Wind und Flauten gibt.

Wir sind auf jeden Fall gerüstet und möchten all jenen danken, die über die Jahre dieses Forum geprägt und mitgestaltet haben.

Vielen Dank an alle und auch noch einmal ganz besonders an Chavali, die treue Seele, die uns von Anfang an begleitet und bis heute feste an unserer Seite gestanden hat...

Herzlichen Glückwunsch Gedichte-Eiland

Ratzeburg, 13.02.2019

Dana + Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 20:42   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.949
Standard

Hi Faldi!

Obwohl ich mich vor einiger Zeit beinahe hier verabschiedet hätte, habe auch ich nun diese ganzen 10 Jahre mit hier verbracht, gedichtet und kommentiert, gelernt und gelehrt.
Diesem Forum ist es zu danken, dass aus einem lyrisch völlig unbeleckten "Nach-Gespür-Dichter" einer geworden ist, der seine metrische Schludrigkeit überwinden konnte und sauber und präzise zu dichten lernte.

Auch menschlich habe ich hier dazugewonnen, habe manche meiner Hemmungen oder quasi-autistischen Kommunikationsmängel abbauen können, auch wenn ich noch weit von "normal" im Sinne sozialen Miteinanders entfernt bin - und wohl auch bleibe.

Ich hoffe, mein Dichten hat dieses Forum so sehr bereichert, wie das Forum mich im Laufe dieser Jahre! Auf 10 weitere - oder so lange es mich eben noch gibt.

Vielen Dank für so vieles an so viele!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 17:29   #3
Sanssouci
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Sanssouci
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 165
Standard Gratulation!

Liebe Dana! Lieber Falderwald!

10 Jahre Gedichte-Eiland, das ist schon eine Leistung. Gratulation dazu auch von meiner Seite! Schön, dass Dana und Falderwald dieses Forum 2009 ins Leben riefen.

Ich sehe mich hier gerne um, kommentiere andere Werke und stelle auch selbst hin und wieder Gedichte ein. Leider stelle ich fest, dass in letzter Zeit nur eine marginale Beteiligung zu sehen ist, und die kommt dann meist von den selben Mitgliedern. Das ist ein bisschen schade, aber wohl auch nicht so leicht zu ändern. Andere (konkurierende) Gedichteforen nehmen ja nicht ab, sondern tendenziell eher zu.

So bleibt zu hoffen, dass Gedichte-Eiland seinen festen Platz im weltweiten Netz auch weiterhin behauptet, die Macher nicht aufgeben und wieder neue Interessierte dieses Forum für sich entdecken.

In diesem Sinne: Glück auf!

Grüße von Sanssouci
Sanssouci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2019, 16:18   #4
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 2.998
Standard

Liebe Dana, lieber Falderwald, als Herausgeber, liebe Chavali, als Moderatorin,

einen ganz herzl. Dank Euch Dreien! Das ist ein tolles Jubiläum und aller Ehren wert. Daß so manche/r FeierabendpoetIn grenzwertig agiert, ist leider Faktum. Nichtsdestoweniger ist es unglaublich, wie weit die Rechthaberei geht. Wegen eines Dissenses in einem Lyrikforum einen Prozeß zu führen - das ist eigentlich kaum zu glauben.

Ich danke Euch, daß Ihr Euch nicht habt entmutigen lassen, und freue mich auf weitere Jahre mit Euch!

Herzl. Gruß Walther
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gedichte-Eiland Dana Vorstellung in der Hafenkneipe 7 21.08.2009 23:44
Gedichte-Eiland? - find ich gut Hollerith Vorstellung in der Hafenkneipe 10 18.07.2009 20:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg