Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Strandgut > Diverse

Diverse Was in keine Kategorie passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2018, 19:15   #1
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.878
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Der Platz dazwischen oder der Anfang eines großen Gedichtes

.
Der Platz dazwischen oder der Anfang eines großen Gedichtes


der Platz da-
zwischen

Licht geraubt

und selbst
das Wort

wenn du
es liest

fließt seiner Zeit
wortlos voraus
.
__________________
© Bilder by ginton

nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)


Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie. (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (06.02.2018 um 18:50 Uhr)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 16:19   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 11.770
Standard

Hi ginnie,

was ist das für ein Link?
Google?
Versteh ich da was nicht oder ist das (für mich) unverständliche Absicht?

Der Text verstehe ich als Bestehen von *weisen Worten* - die noch in tausend Jahren Bestand haben,
wie Sprichwörter, die man schon zu Urzeiten prägte.

Wahrscheinlich hast du etwas anderes im Sinn gehabt....

Lieben Gruß,
chavi

__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 18:47   #3
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.878
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hi chavilein...

Zitat:
was ist das für ein Link?
Google?
Versteh ich da was nicht oder ist das (für mich) unverständliche Absicht?
Wie, wo, ich sehe doch ein Bild. Aber, ich werde es mal neu hochladen,
hat ja sonst auch immer funktioniert...Absicht ist das keine

Zitat:
Der Text verstehe ich als Bestehen von *weisen Worten* - die noch in tausend Jahren Bestand haben,
wie Sprichwörter, die man schon zu Urzeiten prägte.

Wahrscheinlich hast du etwas anderes im Sinn gehabt....
Ja, nee, ich habe das so gemeint, das man dieses Gedicht auch ohne große
Probleme weiterschreiben könnte, weil es eigentlich auch ein guter Anfang wäre, aber ob der Rest dann nicht nur noch künstliche Verlängerung des Textes ist, bleibt fraglich. Natürlich, man kann ja das Thema irgendwie wechseln, aber eigentlich ist auch alles gesagt und Rumlabern muss man ja nicht unbedingt in einem Werk. Ich erinnere mich an das Werk von T.S. Eliot "Waste Land", welches Ezra Pound angeblich um mehr als die Hälfte kürzte.

liebe Grüße ginnie



PS: das Bild stelle ich mal neu ein, danke für den Hinweis
__________________
© Bilder by ginton

nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)


Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie. (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 19:07   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 11.770
Standard

Hey, schickes Foto, ginnie

Ja, mit deiner Erklärung macht der Text natürlich Sinn.
Aber schwierig für den Leser, das zu erkennen....

Lieben Gruß,
chavi
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 19:18   #5
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.878
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Hey, schickes Foto, ginnie
danke dir, *freu

Zitat:
Ja, mit deiner Erklärung macht der Text natürlich Sinn.
Aber schwierig für den Leser, das zu erkennen....
anders wie in anderen Bereichen des Lebens gibt es in den künstlerischen Bereichen keine Faustformel, und man betritt hier oft den Bereich der Unerklärbarkeit. Ich weiß auch nicht, ob ein Stück als Ergebnis immer ein "ist gleich" vor sich hertragen muss, in den sog. "Graubereichen" sind wir denke ich ganz gut aufgehoben. Ein kleines Geheimnis muss es denke ich schon immer innehaben, wo bleibt sonst (jetzt isses mir entfallen was ich sagen wollte, egal)

liebe Grüße ginnie
__________________
© Bilder by ginton

nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)


Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie. (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im großen Rahmen Erich Kykal Denkerklause 10 12.04.2017 10:55
Dazwischen ginTon Stammtisch 0 09.11.2015 18:46
Was dazwischen ist Chavali Bei Vollmond 8 24.05.2014 16:43
Entliebung oder der Anfang vom Ende Chavali Kurzgeschichten 15 10.11.2009 16:33
Hallo, da bin ich, elektronisch von der anderen Seite des großen Teiches. wolfju Vorstellung in der Hafenkneipe 14 11.07.2009 10:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg