Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Verschiedenes > Eiland-Arena > Eiland-Arena-Archiv

Eiland-Arena-Archiv Bis August 2015

Umfrageergebnis anzeigen: Umfrage Gedichtewettbewerb
gewonnen Gedicht 1 4 30,77%
gewonnen Gedicht 2 2 15,38%
gewonnen Gedicht 3 7 53,85%
Teilnehmer: 13. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2009, 10:32   #1
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.881
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Umfrage zum 5. Gedichtewettbewerb vom 12.06.2009. die zweite

Thema:
wie gesagt entschuldigt nochmals, vor allem die zwei Wettbewerbsteilnehmer, ich übersah dieses Gedicht, sorry...zum Glück herrschte bis dato noch Gleichstand...sorry und tut mir leid, so also jetzt nochmal...



Gedicht 1: Ein drolliges Kerlchen... von Panzerknacker

Ein drolliges Kerlchen
Ein kleiner blauer Sittichmann,
kam einst in unsrer Wohnung an.
Er war so drollig, lieb und jung,
er pfiff oft vor Begeisterung.

Doch saß er einsam auf dem Ast,
dacht` ich, das er auch nichts verpasst,
ich geb` ihm sofort Unterricht,
dass er was lernt, oder auch nicht.

Wodka wurde er genannt,
ich sprach mit ihm und war gespannt,
ob dieser kleine Kerl auch schwätzt,
da hört ich dies und war entsetzt:

“Schreib dir`s hinter deine Ohren,
bin doch nicht dafür geboren,
monogamisch hier zu leben,
sollst ein Weib zur Seit` mir geben.

Da sah man aber flugs mich laufen,
für ihn ein Girl, die Lemon kaufen.
Jetzt sitzen sie zu zweit herum,
sie schnäbeln, sind vor Glück meist stumm.

So wurd bei uns ein Märchen wahr.
Wodka – Lemon sind ein Paar.
Ein Paar, wie`s jeder gerne hätt,
und diese beiden findens nett.



Gedicht 2: Beim Wort genommen von a.c larin

Herr M. aus W. und seine Frau,
die liebten alle Tiere:
zu Land, zu Wasser, in der Luft,
zwei Beine oder viere -
ob Flügel, Flosse, Fell und Flaum,
ob Panzer oder Schuppe,
die Fauna wurde hochverehrt
und war dem Paar nicht schnuppe.

Sie sorgten sich das ganze Jahr,
umhegten treu ihr Vieh
und pflegten es ganz wunderbar.
Auf Urlaub fuhr man nie.
So warn sie einig sich darin:
Der Tierschutz ist doch Pflicht!
Ein Tier beschirmt man wie ein Kind.
Die Treue bricht man nicht!

Nur eines machte Kummer doch,
gab Anlass auch zu Sorgen:
Was wär im Notfall noch zu tun?
Wie sicher und geborgen
sind unsre Lieblinge, wenn Not
das Land in Stücke reißt?
Wie schützt man sie? Sie sind bedroht!
Gibt's was, das Glück verheißt?

Sie grübelten und sannen hart.
(Gedanken rasten wild.)
Zuletzt war die Idee apart:
Sie malten sich ein Schild,
auf welchem stand, es möge wer
im Falle schlimmer Fälle
das Kleinvieh retten, bitte sehr,
von der bedrohten Stelle.

Nun ging das viele Jahre schon
-zum Glück war nichts geschehn-
dann aber gabs 'ne Explosion!
Das Gas drang ungesehn
und unberochen in das Haus,
betäubte all die Lieben,
und Mensch wie Tier -es war ein Graus!-
sind nicht verschont geblieben!

Doch nahten bald mit viel Trara
Rettung und Feuerwehr.
Ein Happy End, man kennt das ja,
erahnt es, ungefähr!
Vorm Haus, das Schild, es sagte klar:
Im Falle eines Falles....
Und so gelang es wunderbar...
Doch halt! Stand dort schon alles?

Sie retteten die Katze und
auch Hamster, Hasen , Fliegen,
die Schildkröte, die Maus, den Hund.
Die Menschen ließ man liegen.....



Gedicht 3: Hörst du das Gelächter in der vierten Dimension von Linde

Dass auch das kleinste Huhn
in unsrem Treiben
gerupft wird nun
das wird so bleiben

dass auch der grösste Depp
heut Mensch genannt
Nichts rett
was er getan. der Dilettant

wenn selbst das grösste Land
grad sehr bankrott
und ausgebrannt
was tun. du grosser Gott

wenn selbst der Mensch im Schweiss
des Angesichts
nur allzu heiss
verbrennt wie sprödes Nichts

was soll dann noch das Huhn
und seine Feder
in unsrem Tun
ist Opfer

Jeder.
__________________
© Bilder by ginton

nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)


Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie. (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (17.07.2009 um 17:34 Uhr)
ginTon ist offline  
Alt 14.07.2009, 19:00   #2
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.881
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

die siegerehrung zu diesem bild wird in den nächten zwei tagen stattfinden , wollte ich bloß schnelle durchsagen
__________________
© Bilder by ginton

nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)


Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie. (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg