Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2012, 08:56   #1
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard Ménage à trois

Ein Schifflein hab ich mir gebaut
ein Schifflein in Gedanken:
Die Hoffnung nahm ich flugs zur Braut-
sie zieht mit ihren schlanken,

grazilen Fingern Wasserspur'n!
Es plätschern froh die Wellen,
wo schon so viele Boote fuhr'n
im Morgen, der den hellen

und sonnenwarmen Tag begrüßt.
Wohin treibt heut die Drift?
Die Sehnsucht hat uns wachgeküsst:
Nun sind wir eingeschifft!

Ménage à trois? Nennt man das so?
Lebendigkeit bewegt!
Nun fahre, Schifflein, fahre froh
wohin der Wind uns trägt!
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!

Geändert von Chavali (10.07.2012 um 10:37 Uhr) Grund: 4. Strophe: accent grave gesetzt (auf Bitten der Autorin)
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2012, 11:19   #2
Timo
nach vorn sehen und nicht
 
Registriert seit: 07.12.2011
Ort: Rathenow
Beiträge: 265
Standard

Liebe a.c.larin,
dein Gedicht gefällt mir gut. Ich habe eine Frage, was für eine Form ist es mit dem nächsten Abschnitt das Gedicht weiter zuführen?
Liebe Grüße
Timo
__________________
Nach vorn sehen und nicht zurück!
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2012, 11:33   #3
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

hallo timo,

meintest du diese stellen:


sie zieht mit ihren schlanken,
....
grazilen Fingern Wasserspur'n!

.................................................. ..

.....im Morgen, der den hellen

und sonnenwarmen Tag begrüßt.


nun, wenn der sinn über die verszeile hinausführt, so nennt man das enjambement. ob es einen eigenen namen dafür gibt, wenn das von strophe zu strophe führt, weiß ich eigentlich nicht.
mir ist das eher so passiert -was ja leicht sein kann, wenn das temperament über den suppentellerrand hinausschwappen möchte....

da folgt die form der intention!

lg, larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2012, 17:08   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.484
Standard

Hi, larin!

So leicht und beschwingt hab ich noch nie jemanden mit Hoffnung und Sehnsucht rummachen sehen! Das wird den alten Schlampen guttun!



Sehr gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2012, 07:44   #5
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

hi erich,

wenn du die zwei empfindlichen damen mit so rüden worten belegst, wird es noch längere zeit nicht zu einem tete-a-tete zwischen dir und ihnen kommen!

da muss ich dir wohl noch einiges beibringen!
aber du kannst ja mal aus sicherem abstand beobachten, wies so läuft bei meiner segelpartie!

lg, larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2012, 21:14   #6
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.484
Standard

Sorry, aber Hoffnung und Sehnsucht SIND nun mal Schlampen:
Erstere geht quasi mit allem und jedem ins Bett, um sich selbst zu erhalten, und letztere klammert sich an alles, was nicht bei drei aufm Baum ist, und das desto doller, je länger sie "unbefriedigt" bleibt!
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2012, 22:58   #7
schweizer
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 22.05.2012
Beiträge: 3
Standard

Hallo a.c.larin
Nur eine Bitte: Mach ein à in den Titel, wenn du schon ein é hast.
Danke.
schweizer
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2012, 06:24   #8
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

@ erich,
so siehst du da also!
naja - bei so viel meuterei auf der bounty....

da wirds dann wohl zeit, mal die mannschaft auszuwechseln!


hallo schweizer,
wo du recht hast, hast du recht - allerdings krieg ich das mit meiner tastatur irgendwie nicht hin....wenn ich den hier erwische : ` , schaff ich nur so ein A.

ich werd mich mal an die moderation wenden....


lg,larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg