Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2011, 22:06   #1
Stimme der Zeit
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Stimme der Zeit
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.836
Standard Morgenröte

Morgenröte


Vor langer Zeit entstand ein neues Land,
wo Kunst und Schönheit Menschen tief berührten,
sie aus dem Dunkel in die Freiheit führten;
als Poesie den Weg ins Denken fand.

Aus Worten wurden Märchen und Geschichten,
der Geist erwachte, schwang sich hoch empor;
verließ die Täler durch der Träume Tor,
bestieg die Höhen - und begann zu dichten.

Nun wächst der Vers heran im Fabelgarten,
er wandelt sich zu Strophen, die geeint
ein Wunderwerk für uns entstehen lassen.

Wir werden ihn wohl niemals ganz erfassen,
den Zauber, der heut lacht und morgen weint.
Doch immer wird ein Morgen auf uns warten.
__________________
.

Im Forum findet sich in unserer "Eiland-Bibliothek" jetzt ein "Virtueller Schiller-Salon" mit einer Einladung zur "Offenen Tafel".

Dieser Salon entstammt einer Idee von unserem Forenmitglied Thomas, der sich über jeden Beitrag sehr freuen würde.



Geändert von Stimme der Zeit (07.06.2011 um 20:44 Uhr) Grund: Kompromiss zwischen : und , = ; .
Stimme der Zeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 22:14   #2
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

wie, noch kein kommentar unter dieser ovation an die kunst?

das hat wohl jemand total lyriksüchtiger geschrieben?

nun, poesie ist eine sache. die findet man bereits - völlig sprachfrei - in der natur. aber auch die liebe kommt nicht ganz ohne sie aus.

dichtung und dichten hingegen, das sind: spezielle mutationen des gehirns, gewissermaßen ein paar dicke verknotungen einer gehirnwindung im schläfenlappen - also dort, wo das sprachzentrum sitzt.

es denkt wohl kaum einer so schräg ums eck wie wir dichter....

bestimmt haben wir uns wohl darum gewisse reguläre formen erfunden ( wie z.b. hier: ein sonett): damit wir nicht ganz in die gedankliche anarchie abschlittern....

und doch: der reiz, sich durch das wort eine parallelwelt zu erschaffen - als ergänzung oder gegenpol zur realen welt der fakten und tatsachen: dieser reiz musste und muss eine sehr großer sein......

doch jetzt: genug befachsimpelt und nachgelabert!


den zauber deiner morgenröte zerpflück ich dir nicht.
der sollte einfach nur so sein dürfen, wie er ist - so wie die schönheit der rose:

morgen röte dir die wangen, liebste,
heiß wird das verlangen......


siehst du: es geht schon wieder los....! ich kanns auch nicht lassen!
das kommt von dem zauber. er wirkt schon!

liebe grüße, larin
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 22:32   #3
Stimme der Zeit
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Stimme der Zeit
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.836
Standard

Je später der Abend, desto lieber die Gäste.

Hallo, liebe larin,

daran ist ganz eindeutig meine neueste Lektüre schuld: Strandgut. Das Gedichte-Buch vom Gedichte-Eiland.

Alle Gedichte darin sind richtig gut, aber von einigen Werken war ich total hingerissen - das hat bedenkliche Auswirkungen, fürchte ich. Wo ich doch dachte, noch süchtiger geht gar nicht ...

Tja, wenn man vom Zauber der Lyrik ganz verzaubert ist, bleibt einem gar nichts anderes übrig, als daraufhin selbst etwas zu "zaubern".

Das war ein schwerer Fall akuter Inspirations-Infektion. So viele Musen auf einem Haufen, das muss ja abfärben!

Zitat:
den zauber deiner morgenröte zerpflück ich dir nicht.
Dankefein. Das hier ist, in gewisser Weise, ein "Herzenserguss", deshalb möchte ich ihn selbst gerne "so stehen lassen", obwohl er sicher nicht "perfekt" ist. Aber bei diesem Gedicht hatte ich diesmal auch gar nicht den Anspruch darauf, da suchte etwas sehr Emotionales seinen Ausdruck.

Vielen Dank für dein Verständnis, und für das "Teilen des Zaubers".

Liebe Abendgrüße

Stimme
__________________
.

Im Forum findet sich in unserer "Eiland-Bibliothek" jetzt ein "Virtueller Schiller-Salon" mit einer Einladung zur "Offenen Tafel".

Dieser Salon entstammt einer Idee von unserem Forenmitglied Thomas, der sich über jeden Beitrag sehr freuen würde.


Stimme der Zeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 11:09   #4
Kurier
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.12.2010
Beiträge: 135
Standard

Liebe Stimme ,
ein wirklich schönes Sonett; dem Titel folgt anschaulich, metrisch korrekt, ein hoffnungsgetragener ansprechender Text.
Hat mir wirklich gut gefallen; könnte der Doppelpunkt einem Komma zu Opfer fallen, würde ein leichtes Stocken im flüssigen Lesen wegfallen.
LG Kurier

Geändert von Kurier (15.06.2011 um 00:41 Uhr)
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 20:49   #5
Stimme der Zeit
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Stimme der Zeit
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.836
Standard

Hallo, lieber Kurier,

gleich "doppelt" heute, das freut mich.

Zitat:
ein wirklich schönes Sonett; dem Titel folgt anschaulich, metrisch korrekt, ein hoffnungsgetragener ansprechender Text.
Jetzt muss ich schon wieder den rosa Smilie zu Hilfe rufen ...

Zitat:
könnte der Doppelpunkt einem Komma zu Opfer fallen, würde ein leichtes Stocken im flüssigen Lesen wegfallen.
Zuerst hatte ich ein Komma, dann allerdings wollte ich den Vers ein wenig als ergänzende Erklärung "abgrenzen". Deshalb mein Kompromiss: ein Semikolon: Ich habe einen Punkt behalten und du hast dein Komma. Oki?

Danke für dein Lob!

Liebe Grüße

Stimme
__________________
.

Im Forum findet sich in unserer "Eiland-Bibliothek" jetzt ein "Virtueller Schiller-Salon" mit einer Einladung zur "Offenen Tafel".

Dieser Salon entstammt einer Idee von unserem Forenmitglied Thomas, der sich über jeden Beitrag sehr freuen würde.


Stimme der Zeit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg