Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Finstere Nacht

Finstere Nacht Trauer und Düsteres

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2018, 19:42   #1
Laie
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Laie
 
Registriert seit: 17.11.2015
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 524
Standard Gedanke

Ist dies der Zustand meiner Tage,
da alles dunkel ist und schwer,
und ich mein Dasein wonneleer
wie allzu große Kleidung trage?

Da ist erneut die fast verblasste
Erinnerung und sie hält mir
den Spiegel hin. Ging einst mit dir
das letzte Leben, das mir passte?
__________________
Schreiben, wie Monet malte.

Geändert von Laie (02.09.2018 um 19:55 Uhr)
Laie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 10:59   #2
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 410
Standard

Hallo Laie,

sehr melancholisch, dein text, fast schon resignierend.

Aber toll geschrieben, das kann in der Form keiner so wie du

Sehr gern gelesen!

Gruz
ww
__________________
Die Philister, die Beschränkten, diese geistig Eingeengten, darf man nie und nimmer necken.
Aber weite, kluge Herzen wissen stets in unsren Scherzen Lieb und Freundschaft zu entdecken.

Heinrich Heine
waterwoman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 13:00   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Hi Laie!

Formvollendete Lyrik!

Die Zeilen atmen die melancholische Schwermut eines, der nie eine alte gescheiterte Liebe überwand. Inhaltlich hätte ich mir einen zumidest leicht ermutigenden Ausklang gewünscht, einen Hinweis, dass es wieder aufwärts gehen mag, trotz aller Traurigkeit und Leere, denn das ausschließliche Wühlen im ewigen Weh zieht auf Dauer mit herunter und kommt irgendwann rüber wie Suhlen in Selbstmitleid.

Rechtschreibfehler: S2Z4 - "das letzte Leben, das mir passte."

Sehr gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 16:27   #4
juli
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 2.776
Standard

Hi Laie,

Was für ein Gedicht!

Es transportiert Traurigkeit und den Verlust eines Menschen.

Du schaffst es in nur zwei S. eine ganze Geschichte zu erzählen.

Einzigartig die Wortwahl!

Sehr gerne gelesen ju

__________________


© auf alle meine Texte


Geändert von juli (02.09.2018 um 16:46 Uhr)
juli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 19:55   #5
Laie
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Laie
 
Registriert seit: 17.11.2015
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 524
Standard

Hi ww,

vielen Dank für das Kompliment! Es ist ein ganz besonderes


Hi eKy,

der Anlass zu diesem Gedicht war der unerwartete Fund eines alten Geschenks. Und schnell kamen wieder Empfindungen auf, die schon verarbeitet schienen. Wühlen wollte ich darin bestimmt nicht.

Danke zusätzlich für den Hinweis auf den Fehler


Hi Juli,

es freut mich, dass es dich so begeistern kann. Eigentlich ist es nur ein Teil einer Geschichte. Aber ich denke, dass Leser sich viel drumherum denken können


Beste Grüße an euch alle,
Laie
__________________
Schreiben, wie Monet malte.
Laie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 09:26   #6
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.171
Standard

Hallo Laie,

bei so viel Lob darf ich nicht fehlen und reihe mich verneigend ein

Sehr sehr schön und ganz auf meiner Wellenlänge....

LG Chavali

__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 15:27   #7
Laie
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Laie
 
Registriert seit: 17.11.2015
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 524
Standard

Hi Chavali,

vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Es freut mich sehr, dass du das Gedicht magst.


Beste Grüße,
Laie
__________________
Schreiben, wie Monet malte.
Laie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 07:44   #8
Ophelia
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Ophelia
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 194
Standard

Lieber Laie,

gefällt mir ebenfalls sehr. Wie eigentlich alles was du schreibst.

Ganz liebe Grüße

Ophelia
__________________
Vom Tod erwart ich Leben und vom Schweigen ein Wort.
Baratynsky
Ophelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 13:14   #9
Laie
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Laie
 
Registriert seit: 17.11.2015
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 524
Standard

Vielen Dank für die lieben Worte, Ophelia! Ich freue mich

Beste Grüße,
Laie
__________________
Schreiben, wie Monet malte.
Laie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 19:56   #10
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.618
Standard

Lieber Laie,
auch wenn es nur ein Teil einer großen Geschichte ist (wie du selbst schreibst) öffnen sich dem Leser (trotz nur zweier Strophen) ganze Säle. Er schaut auf unzählige Geschichten, die da an "Tischen" sitzen. Die Türen stehen offen für den Eintritt weiterer.
Du weißt inzwischen wie sehr mir deine Gedichte gefallen - so auch dieses.


Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Du bist mein Gedanke Sebastian Liebesträume 4 05.07.2018 20:46
Gedanke eines Augenblicks Erich Kykal Denkerklause 10 16.10.2012 18:13
Ein einziger Gedanke Walther Denkerklause 0 03.06.2011 12:37
Gedanke chichi Minimallyrik und Aphorismen 0 12.06.2009 20:44
Gedanke (Herzblut) Richard von Lenzano Liebesträume 0 25.03.2009 09:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg