Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Satire Zipfel

Satire Zipfel Für Zyniker und andere Fieslinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2019, 11:40   #1
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.987
Standard Grippaler Infekt

Die Kehle wie zerschrammt von scharfen Krallen,
und in der Lunge reibt ein grober Kies,
die Nase wund von dem, was ausgefallen,
und deine Stimme klingt wie im Verlies.

Dein Schlaf ist wund, der Kreislauf ist im Keller,
du hast kaum Luft für jeden kleinen Gang,
die Pumpe ackert und geht immer schneller,
und deine Miene wird entsprechend lang.

Die Haut so blass wie alte Duschvorhänge,
und was du trinkst, wird glühend ausgeschwitzt.
Zerfasernd klammern noch Gedankenstränge
sich ans Gehirn, das hinter Augen sitzt,

die schier vor Kopfweh aus den Höhlen quellen!
Du schniefst und rotzt und hustest, wie's nur geht,
und dieses Elend kommt und geht in Wellen,
in denen deine Laune baden geht.
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (10.02.2019 um 11:46 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 09:52   #2
AAAAAZ
Wortgespielin
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 567
Standard

Hi eKy,

mit Grippe haust du Dinger raus, die mir sogar gefallen könnten. Ich wünsch dir diesbezüglich überhaupt keine Genesung.
Alleine die dritte Strophe hätte einen Punkt zum Verschnaufen verdient.
z.B. Beginn 4.Strophe: Der Kopfweh will aus dunklen / diesen Höhlen quellen.
Nur so ein Vorschlag, denn der Wahn im Fieber wird dabei so seine eigene Textvorstellung und Halsstarrigkeit haben und sich durchsetzen müssen.
Ich hätte es auch in die Humorecke gepostet, die Pointe sitzt sehr gut.

AZ
AAAAAZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 12:04   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.987
Standard

Hi Az!

Sehr egoistisch, mir keine Besserung zu wünschen, bloß um sebst mehr gute Gedichte lesen zu können!
Aber vielen Dank für das indirekte Lob!

Echte Grippe sollte man aber nicht mit dem "grippalen Infekt" verwechseln, einer "grippeartigen" Erkrankung der Atemwege (Husten, Schnupfen + landläufige Symptome), die in meist einer Woche überstanden ist.

Echte Grippe tötet jährlich weltweit Millionen - 1918 starben an der "spanischen Grippe" allein in Europa dreimal so viele Menschen wie im ganzen ersten Weltkrieg davor: 18 Millionen!
Echte Grippe kann dich über einen ganzen Monat ins Krankenhaus zwingen, mit lebensbedrohlichen Zuständen, und viele Geschwächte sterben daran, auch heute noch!

(Zu deinem Vorschlag: Es heißt schon mal nicht "der" Kopfweh, dieses ist sächlich: "das Kopfweh". Wolltest du erst "Kopfschmerz" schreiben und hast nach der Umdisponierung vergessen, den Artikel anzugleichen?
Zudem wird in S4Z1 ja der Satz aus S3Z3/4 weitergeführt. Dieses strophenübergreifende Enjambement kann nicht anders formuliert werden, ohne den Satz davor unkorrekt oder zumindest unvollständig zu machen.)

Nun, meinen grippalen Infekt habe ich zum Glück trotz deines Mengels an guten Wünschen überstanden!
Vielen Dank, dass du dich meiner bislang unkommentierten Werke annimmst!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (16.02.2019 um 12:10 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 16:55   #4
AAAAAZ
Wortgespielin
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 567
Standard

Hi eKy,

und gerade dieses Enjambement empfinde ich ein wenig lang geraten. Der die das bereitet mir Kopfweh.
Nein, ich nehme mich künftig nicht deiner unkommentierten Werke an. Aber wenn mir eins besonders gefällt, bleibe ich gerne stehen. Also streng dich an.
Danke für deine gut recherchierte Grippeaufklärung. Gibt es eigentlich die Apothekenrundschau auch in den Alpenländern?
AZ
AAAAAZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 19:50   #5
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.987
Standard

Hi Az!

Keine Ahnung, sowas lese ich nicht - ich mach mich doch nicht selbst verrückt!

Du nimmst dich meiner unkommentierten Werke nicht an, und ich gedenke nicht nach der Prämisse zu dichten, dir zu gefallen. Damit wären wir wohl wieder quitt.

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2019, 13:28   #6
Wilhelmine
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: in einem abgelegenen Haus ohne Nachbarn
Beiträge: 110
Standard

Hallo Erich,
Herrlich! Sicher nicht für den, den's erwischt hat. Aber du hast das so treffend beschrieben, dass es mich schon wieder amüsiert hat.
Sehr gern gelesen.
Liebe Grüße
Wilhelmine
Wilhelmine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2019, 20:49   #7
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.987
Standard

Hi Wilhelmine!

Die Inspiration war aus eigener Erfahrung geschöpft - näher dran geht eben nicht!

Vielen Dank für deine Erheiterung - das war das Ziel des Dichters!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2019, 08:18   #8
Friedhelm Götz
Schüttelgreis
 
Registriert seit: 02.11.2011
Beiträge: 933
Standard

Hi Eky,

wunderbar, wie anschaulich humorvoll du deinen grippalen Infekt bedichtet hast. Ich hab das zum Glück grade auch hinter mir. Mich hat's so heftig gebeutelt, dass ich am späten Abend plötzlich unstillbares Nasenbluten bekam und mit dem Notarztwagen in die HNO-Klinik gebracht werden musste, wo ein geplatztes Äderchen verödet wurde. Ich bekam mehrere Tage Schnäuzverbot, was natürlich nicht angenehm ist, wenn man ständig die Nase hochziehen muss.

LG Friedhelm
__________________
Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!
Friedhelm Götz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2019, 17:57   #9
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.987
Standard

Hi Friedhelm!

Schnief! Ich fühle mit dir! Als Knabe hatte ich oft Nasenbluten durch Schnäuzen, offenbar sind während Wachstumsphasen die Äderchen mitunter recht gestreckt und dann empfindlich - oder bei mir lagen sie eben sehr "oberflächlich" in der Nase ...

Jedenfalls weiterhin gute Besserung, falls noch nötig, und vielen Dank für das positive Echo!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg