Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ausflug in die Natur

Ausflug in die Natur Natur- und Tiergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2018, 16:20   #1
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.456
Standard Der Birnenbaum

Ein großer, starker Birnenbaum,
er träumt im Lenz den schönsten Traum,
von Früchten, saftig süß und gelb,
den feinsten Birnen dieser Welt.

Die Blüten locken Bienen an,
sie sind vom Duft ganz angetan,
und kleine Birnen prangen bald
so leuchtend hell wie angemalt.

Die Sommersonne läßt sie reifen,
die pure Lust, hinein zu greifen -
doch niemand da, der sie entnahm,
ich sah es und ich fühlte Scham.

Der große, starke Birnenbaum,
er steht an einem Heckensaum,
verwildert sind die Gartenwege,
zerbrochen auch die Brunnenstege.

Die Birnen, einstmals gelb und süß,
sie liegen angefault im Gras,
der Garten, den man so verließ,
ist nur ein krankes Irgendwas.

Und nur der Birnenbaum wird blühn
im Frühjahr, wenn die Vögel ziehn,
und Birnen tragen, gelb und süß
in seinem traurigen Verlies.
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*

Geändert von Chavali (23.10.2018 um 10:09 Uhr) Grund: S2Z2 - S1Z4
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 20:19   #2
Stefan
Priester aus Eigenem
 
Registriert seit: 02.06.2016
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 59
Standard

Auch wenn mir die Expertise für die lyrische Beurteilung fehlt; ich finde dieses Gedicht sehr schön und gelungen.

Gruß
Stefan
__________________
Im Maße nämlich, in dem die kollektiven Mächte Raum gewinnen, wird der Einzelne aus den alten, gewachsenen Verbänden herausgesondert und steht für sich allein. Er wird nun der Gegenspieler des Leviathans, ja sein Bezwinger, sein Bändiger.
Ernst Jünger, "Der Waldgang"
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 11:17   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.456
Standard

Hallo Stefan,
Zitat:
Auch wenn mir die Expertise für die lyrische Beurteilung fehlt; ich finde dieses Gedicht sehr schön und gelungen.
um ein Gedicht schön und gelungen zu finden, muss man keine lyrische Expertise besitzen
Deine Rückmeldung freut mich sehr!
Danke!


LG Chavali



__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 22:42   #4
Ophelia
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Ophelia
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 251
Standard

Liebe Chavali,

sehr, sehr gut gedichtet. Mir sind zwei Kleinigkeiten aufgefallen: müsste es nicht heißen:den feinsten Birnen dieser Welt...(also er ( der Birnbaum) träumt von den Birnen) und dann noch ein Verbesserungsvorschlag: sie sind vom Duft ganz angetan statt sind von dem Duft ganz angetan
Bin mir aber nicht ganz sicher, ob es wirklich grammatikalisch richtig wäre...


Viele liebe Grüße

Ophelia
__________________
Vom Tod erwart ich Leben und vom Schweigen ein Wort.
Baratynsky
Ophelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 09:18   #5
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.456
Standard

Liebe Ophelia,

dein Vorschlag für Strophe 2 Zeile 2 ist gut, besser, ich habe es sofort geändert

Was Strophe 1 Zeile 3 betrifft, bin ich mir nicht sicher, ich denke, es könnte beides gehen,
wenn ich die Zeile separat betrachte und auf Früchte beziehe.

Ich denk mal noch 'n bisschen darüber nach - aber ich meine, ich werd es ändern
Zitat:
sehr, sehr gut gedichtet.
Vielen Dank dir! Hab mich sehr gefreut!
Viele liebe Grüße
Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 09:50   #6
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 597
Standard

Hi Chavali,

der Baum blühte umsonst, seine Früchte werden nicht mehr aufgesammelt und gegessen - ein Glück, dass der Baum es nicht "merkt",
sonst würde er wohl vor Kummer eingehen....

Ein schönes Gedicht, das auch von dem Überfluss in diesem Lande spricht.
Es ist sicher traurig, so etwas zu sehen. Andererseits profitieren doch auch Vögel, Igel und sonstiges Getier davon,
es ist ihre Nahrung


Gern gelesen!
Gruß
ww
__________________
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.
Wilhelm Busch
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 07:26   #7
Galapapa
Galapapa
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 856
Galapapa eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Liebe Chavali,
ein sehr hübsches Gedicht für einen Birnenbaum, zu dem Du vielleicht eine besondere Beziehung hast. Auch ich hab einen solchen Birnenbaum, in dessen Schatten ich als Säugling einst ab und zu stand. Nun sterben wir beide, langsam und gemeinsam.
Ich glaube allerdings, dass Dein Baum sich im verwilderten Garten wohler fühlt als im gepflegten. Natur eben...
Liebe Grüße!
Galapapa
Galapapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2018, 11:42   #8
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.456
Standard

Liebe waterwoman,
Zitat:
Andererseits profitieren doch auch Vögel, Igel und sonstiges Getier davon,
es ist ihre Nahrung
ja, inzwischen habe ich mich überzeugen lassen, dass es dem Baume trotzdem gut geht
Danke dir

Lieber Galapapa,
Zitat:
Ich glaube allerdings, dass Dein Baum sich im verwilderten Garten wohler fühlt als im gepflegten. Natur eben..
stimmt, sehe ich inzwischen auch so
Danke, dass du vorbeigeschaut und deine Ansicht gesagt hast

Liebe Grüße an euch beide,
Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 12:14   #9
Trauerdichter
El capitán
 
Benutzerbild von Trauerdichter
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Früher Berlin, heute Darmstadt
Beiträge: 470
Standard

Hallo Chavali,

ich möchte auch mein Lob für dieses Gedicht loswerden. Wenn der Inhalt stimmt, ist es irrelevant, ob das Reimschema streng beibehalten wird. Mir scheint das Metrum wichtiger zu sein. Und das Metrum ist makellos.

Mit freundlichen Grüßen

A
Trauerdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 09:16   #10
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.456
Standard

Lieber Alex,

danke das hast du schön gesagt, so sehe ich das auch.
Dein Lob hat mich erreicht und das freut mich sehr!

Lieben Gruß
Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg