Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2009, 12:01   #1
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard Wir kamen als Fremde

Waren zu Besuch in Kölle,
fuhren freitags auf die Schnelle,
waren samstags, kein Affront,
schon auf dem Weg nach Iserlohn.
Als wir entdeckten, kein Gewäsch,
nen Kölner Stadtplan in der Täsch.

Krümel meint: “Die wer`n nit laache,
aber sag, wat soll mer maache.
Wir waren dort sehr gern zu Gast,
fiel`n wir dem Leben auch zur Last.
Du weißt wir sinn stets pflegeleicht,
wenn man nur unsre Seelen streicht.

Doch dass man uns am nächsten Tag,
hat aufgeführt im Zahlbetrag,
quasi so als Zusatzkosten,
die heiße Milch als eigenen Posten,
drum allein, da bin ich eigen,
werden wir den Plan verschweigen.


Volker, danke für alles und den Plan schicken wir selbstverständlich. Grüße an alle.
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.

Geändert von Panzerknacker (02.03.2009 um 12:03 Uhr)
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 18:23   #2
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.134
Standard

Lieber Panzerknacker,

das ist ein hübsches "Nachher-Gedicht", wenn man den Hintergrund erahnt.
Darüberhinaus eine sehr nette "Danksagung".
Nur "laache" und "maache" hätte ich jeweils mit einem einzelnen "a" geschrieben.
Awwer ich war noch nit in Kölle!
Sowas hätte ich gerne in meinem Gästebuch!

Lieben Gruß
von
cyparis
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 18:42   #3
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard

Hallo Cypa,

lachen und machen, schreib ich normalerweise auch so, aber nit wenn mer mol in Kölle war. Glaub mir dann is laache und maache scho richtig,

der Knacki Michael
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 19:58   #4
Klatschmohn
MohnArt
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: RLP
Beiträge: 1.949
Standard

De Panzerknacker is verwandelt,
hät mit dem Kölsche angebandelt.
Ja, tut der Volker denn so quaatsche?
Wenn Du dat mächst, dann du isch klaatsche!

Lieber Knacki, Ihr hattet bestimmt eine gute Zeit, schön das Ihr wieder gesund gelandet seid.

Liwe Jrüß,
Klatschmohn
__________________

© Klatschmohn
Inselblumen
Trockenmohn
Klatschmohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 20:35   #5
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard

Hallo Heidi,

do wird fei nix varaten oder erzählt. Ich lass des Kölsch lieber und schreib wie immer. Auf alle Fall, uns hat es janz doll gefallen. Köln und die Kölsche Insulaner waren eine Reise wert.

Der Knacki schickt dir schöne Grüß.

P.S. Sag mir aber mal, irgendwie, wo liegt eigentlich dein Höhn? Welche Stadt isch da in der Näh?
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 11:24   #6
Alive
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine Antwort darauf steht unter:

http://www.gedichte-eiland.de/showth...=3327#post3327

Alive
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 14:01   #7
Klatschmohn
MohnArt
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: RLP
Beiträge: 1.949
Standard

Meine Antwort kam als PN.:
Geheim-Mohn
__________________

© Klatschmohn
Inselblumen
Trockenmohn
Klatschmohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 18:36   #8
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.456
Standard

Lieber Michael,

'Wir kamen als Fremde' - und gingen als Freunde.
Das ist die Schlussfolgerung eures Besuches.
Wenn ich auch die Sache mit der Karte nicht ganz verstehe (muss ich auch nicht ), so zieht doch der Text ein angenehmes Fazit:
Man ist gut aufgenommen worden und der Besuch hat Spaß gemacht.

Wenn mir auch ein wenig die lyrische Verdichtung fehlt, so sind doch deine Zeilen mitten aus dem Leben, wie alles von dir.
Besonders S2, so denke ich, könnte eine leichte Überarbeitung vertragen, so dass die wörtliche Rede rausfällt.
Vielleicht magst du ja noch an einer Umstellung basteln.
Zitat:
Krümel meint: “Die wer`n nit laache,
aber sag, wat soll mer maache.
Wir waren dort sehr gern zu Gast,
fiel`n wir dem Leben auch zur Last.
Du weißt wir sinn stets pflegeleicht,
wenn man nur unsre Seelen streicht.
Ansonsten gern gelesen!

Lieben Gruß,
katzi
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 20:07   #9
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard Wir kamen als Fremde

Also typisch Alive,

so sagte ich zu meiner Frau. Der erste Vers treibt einem die Tränen ins Angesicht und dass, das man nicht Übermütig wird, gibts einen Klaps an den Hinterkopf. Ich weiss von was ich spreche.

Na mein geheim´nisvoller Mohn,

habe doch schon geantwortet. Wie es sich gehört, per PN

Hallo Kätzchen,

in diesem Falle musste die lyrische Verdichtung ausser Acht gelassen werden. Es sollte ein ganz großes Dankeschön sein. Nicht mehr und nicht weniger. Aber wenn du auf Alives Spuren (Link) wandelst, bekommst du etwas mehr mit.

Also ihr drei, einen schönen Abend noch und bis bald, der Michael
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2009, 20:07   #10
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.620
Standard

Lieber Knacki,
wie kann ein Panzerknacker als Freund gehen?

Es ist eine Wonne, eure Liebesbeteuerungen zu lesen und eine Freude, dass es diese Zwischenmenschlichkeit gibt.
Ich habe mich durch alles durchgelesen und bin berührt bis neidisch.(psssssst)
Die unterschiedliche Schnackerei habe ich nich ganz nich verstanden, aber das Herzblut mittenmang, das hat mich wie eine Flutwelle aus heißem Grog erwärmt.

Eines aber macht mich ganz kirre. Was hat Klatschmohn dir per PN geschrieben und was hast du geantwortet? Weiß Krümel davon?

Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg