Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Satire Zipfel

Satire Zipfel Für Zyniker und andere Fieslinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2019, 19:57   #1
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.630
Standard Das Rüchlein



Das Rüchlein
(für Kurt)

Wenn dir an einem frühen Morgen
ein Rüchlein schon entgegen weht,
und wenn der junge Tag mit Sorgen
in eine neue Runde geht,
das ist, was tief im Innern brennt
ein altbekanntes Element.

Wenn in den späten Abendstunden
das Rüchlein seinen Duft verschärft,
als hätte es den Weg gefunden,
der deine Sinne mächtig nervt,
so ist das das Aroma, das
so reizend riecht nach Menschenhass.

Wenn dann um Mitternacht die Geister
erwachen und das Rüchlein kreist,
und jeder braune Hintern dreister
in die Faschistenecke scheißt,
dann braucht es wieder neue Sündenböcke,
so furzt aus Erfurt ein Herr Höcke.


Falderwald
. .. .



__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2019, 15:08   #2
Xenia
Lim-Fee
 
Registriert seit: 01.05.2014
Beiträge: 82
Standard

Lieber Falderwald,

volle Zustimmung, gut gegeben.

Lieben Gruß von Xenia
Xenia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2019, 18:41   #3
Sunblower
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 6
Standard

Hi Faldewald,

finde ich auch gut, voll auf die Nuss, so muss das sein.

Gruß Sunblower
Sunblower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 18:41   #4
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.630
Standard

Hallo ihr zwei,

danke für die Lorbeeren.

Jeder kriegt das, was er verdient, so auch der "Bernd" Höcke...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 22:24   #5
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.541
Standard

Hi Faldi!

Ich bedanke mich für dieses Gedicht. Interessant, dass bisher niemand hier von dir verlangt hat, dich "für diese ungerechtfertigten beleidigenden Anwürfe und diesen einseitig wertenden und politisch unkorrekten Inhalt zu rechtfertigen", oder dir politisches Unverständnis oder mangelnden germanischen Sachverstand zu unterstellen.
Bei mir war das anders ...

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (05.12.2019 um 22:49 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 22:12   #6
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.630
Standard

Servus Erich,

wofür bedankst du dich?
Wenn ich einen Text veröffentliche, dann muss ich auch hinter seiner Aussage stehen.

Ich wundere mich eigentlich weniger, denn ich sehe hier weder ungerecht beleidigende Anwürfe noch einen wertenden, politisch unkorrekten Inhalt zu rechtfertigen, denn hier wird nicht pauschal, sondern vielmehr konkret die Richtung gewiesen und das ist von einem Gericht per Urteil bestätigt und bisher nicht wieder einkassiert worden: Herr Höcke darf im politischen Kampf Faschist genannt werden und eine Satire darauf ist alle Male erlaubt.
Diesen Umstand darzustellen und meine persönliche Meinung dazu kundtun zu dürfen, garantiert mir Art. 5 GG.
Jeder, der eine andere Meinung dazu hat, ist herzlich eingeladen, diese zu äußern.

Ich denke, der Text zeigt, dass ich durchaus politisches Verständnis bewiesen habe und mein bewusster Sachverstand um die germanische Geschichte meiner Moralvorstellung nicht erlaubt, gewisse Dinge widerspruchslos hinzunehmen.

Bei dir war das anders, ich weiß...

...du bist ja auch ein Voralpendichter...


Gern geschehen und danke für deinen Kommi


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg