Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Der Tag beginnt mit Spaß

Der Tag beginnt mit Spaß Humor und Übermut

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2019, 14:19   #1
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 872
Standard Zerdichtet

Der Dichter kürzt dem Reim zuliebe
die Bibel kurzerhand zur Bibe.
Nicht grad ein Glanzstück, aber schrieb
er weiter stutzend nur noch Bib,
beziehungsweise einfach Bi,
dann wär der Sinn endgültig hi.
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 17:22   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.123
Standard

Hi Plotzn!

Wunderbar geblödelt, und obendrein mit einem Thema, das es in meinen Augen auch verdient wie selten eines!

Nur der letzte Reim bricht das Schema, das ja sonst dem immer kürzeren "Bibelwort" stets ein "normales" Reimwort voraussetzt. Damit meine ich nicht, dass hier der "normale Reim" nachgestellt ist, sondern, dass es eben gar kein normales Reimwort mehr gibt. Zudem ist die Verkürzung "hi" für "hin" beim ersten Lesen leicht als Grußwort misszuverstehen (siehe ganz oben ...).

Ich schlage vor:

"beziehungsweise einfach B,
dann wär der Sinn total passé."


Sehr gern - und schadenfroh schmunzelnd - gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 07:41   #3
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.873
Standard

Lieber Stefan,

wie man es von dir kennt, toll geblödelt. Erichs Vorschlag könnte man einfach anhängen, etwa so:

Der Dichter kürzt dem Reim zuliebe
die Bibel kurzerhand zur Bibe.
Nicht grad ein Glanzstück, aber schrieb
er weiter stutzend nur noch Bib,
beziehungsweise einfach Bi,
dann wär der Sinn endgültig hi
und spätestens beim reinen B
wär jeder Sinn total passé.


Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 11:20   #4
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 872
Standard

Servus eKy und Thomas,

das Dranhängen von Erichs Vorschlag setzt die Verkürzung zwar konsequent fort, führt aber zu einer unschönen Wiederholung des schwindenden Sinns.
dann wär der Sinn endgültig hi
wär jeder Sinn total passé.


Als Alternative kommt es durchaus in Frage. Vermutlich liegt es an meinen Bayerischen Wurzeln, dass ich mich am "hi" nicht störe. Als seltsam wirkendes Dialektwort sollte es die Aussage der Sinnentleerung unterstreichen.

Danke euch beiden und liebe Grüße!
Stefan
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg