Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Denkerklause

Denkerklause Philosophisches und Nachdenkliches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2019, 11:48   #1
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.675
Standard Am abendlichen See

Die Abendsonne taucht den See in rotes Licht,
und ein verirrter Vogel schickt den Ruf an Land,
dass er so gerne seine Ruhe fände
in der Familie unzerteiltem, festen Band.

Auch ich ersehne Ruhe, nur für mich allein
und blicke sehnsuchtsvoll in weite Ferne.
Die Sonne ist jetzt ganz im See versunken,
am Himmel zeigen sich die ersten Sterne.

Und niemals führt ein Weg dahin zurück -
es ist und bleibt der Einsamen Geschick.
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*

Geändert von Chavali (12.06.2019 um 11:04 Uhr) Grund: Kommata gesetzt in S1 Z1+4
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 19:27   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.495
Standard

Zitat:
Zitat von Chavali Beitrag anzeigen
Die Abendsonne taucht den See in rotes Licht
und ein verirrter Vogel schickt den Ruf an Land,
dass er so gerne seine Ruhe fände
in der Familie unzerteiltem festen Band.

Auch ich ersehne Ruhe, nur für mich allein
und blicke sehnsuchtsvoll in weite Ferne.
Die Sonne ist jetzt ganz im See versunken,
am Himmel zeigen sich die ersten Sterne.

Und niemals führt ein Weg dahin zurück -
es ist und bleibt der Einsamen Geschick.
Hi Chavi!

Ein nachdenkliches Stimmungsbild mit spürbarer Traurigkeit über Verlorenes in der Conclusio.

Das Formale:

xXxXxXxXxXxX
xXxXxXxXxXxX
xXxXxXxXxXx
xXxXxXxXxXxX

xXxXxXxXxXxX
xXxXxXxXxXx
xXxXxXxXxXx
xXxXxXxXxXx

xXxXxXxXxX
xXxXxXxXxX


Sauber durchgehalten der unbetonte Auftakt. Die kürzeren Zeilen der Conclusio (2-Zeiler am Ende) bilden einen wirksamen Abschluss.
Nur das Hebungsschema der Quartette sollte einheitlich oder zumindest in regelmäßigem Wechsel der Heberzahl sein. So haben wir 6656 in S1 und 6555 in S2. Wünschenswert wäre: 6666 - 6666 oder 5555 - 5555 oder 6556 - 6556 usw.

Ein Versuch:

Die Abendsonne taucht den See in rotes Licht, Komma hier.
und ein verirrter Vogel schickt den Ruf an Land,
dass er so gerne endlich seine Ruhe fände
in der Familie unzerteiltem, festen Band. Besser auch Komma hier.

Auch ich ersehne Ruhe, nur für mich allein
und blicke sehnsuchtsvoll in eine weite Ferne.
Die späte Sonne ist jetzt ganz im See versunken,
und hoch am Himmel zeigen sich die ersten Sterne.

Und niemals führt ein Weg dahin zurück -
es ist und bleibt der Einsamen Geschick.


So hätten wir 6666 - 6666 - 55. Das macht Rhythmus!


Und jetzt noch Reimschema und Kadenzen:

Die Abendsonne taucht den See in rotes Licht,
und ein verirrter Vogel schickt den Ruf an Land,
er fände Ruhe endlich gern und kann doch nicht
in der Familie unzerteiltem, festen Band.

Auch ich ersehne Ruhe, nur für mich allein
und blicke sehnsuchtsvoll in eine weite Ferne.
Bald wird die Sonne ganz im See versunken sein,
und hoch am Himmel zeigen sich die ersten Sterne.

Und niemals führt ein Weg dahin zurück -
es ist und bleibt der Einsamen Geschick.


So hätten wir geschlossenes Reimschema ABAB - CDCD - EE
Kadenzenschema: mmmm - mwmw - mm
Wollte man es GANZ perfekt haben, könnte man noch S1 angleichen zu mwmw:

Die Abendsonne taucht den See in rotes Licht,
und ein verirrter Vogel ruft allein im Lande,
er fände Ruhe endlich gern und kann doch nicht
in der Familie unzerteiltem, festen Bande.

Das ist aber nicht unbedingt notwendig - das Kadenzenschema ist in einem Gedicht meist der unauffälligste Punkt.


Sehr gern gelesen und ein wenig damit rumgespielt ...

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 11:46   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.675
Standard

Hi Erich,

mit deinen angebotenen Kommata in S1 konnte ich mich anfreunden, habe sie schon eingefügt.
Es war ohnehin auch meine Überlegung dahingehend

Deine Mühe um die Angleichung der Heberzahl weiß ich wohl zu schätzen.
Das heißt aber, dass ich einige Füllwörter benutzen müsste, das muss ich mir noch überlegen.
Ist sicher manchmal richtig und wichtig, aber oft auch nicht unbedingt notwendig.
Zitat:
Sehr gern gelesen und ein wenig damit rumgespielt ...
Dann danke ich dir und hoffe, du hattest ein wenig Spaß beim *Rumspielen*

LG Chavi
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 17:43   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.495
Standard

Wenn ich keinen dabei hätte, würd ich's nicht tun!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 08:24   #5
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.675
Standard

Zitat:
Zitat von Erich Kykal Beitrag anzeigen
Wenn ich keinen dabei hätte, würd ich's nicht tun!

LG, eKy
Danke, das freut mich, Erich
Ich habs mir überlegt, werde zumindest eine zweite Version einstellen.
Danke nochmal.

LG Chavi

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg