Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Stammtisch

Stammtisch Gesellschaft, Politik und Alltag

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2024, 12:01   #1
Wellengang
Wortsortierer
 
Registriert seit: 10.09.2018
Ort: ...wo die Sonne untergeht
Beiträge: 235
Standard Unfassbar

Ich bin enttäuscht von meinem Heimatland,
die Menschen lassen sich zu leicht verführen,
bezahlen für die Meinungsmache brav Gebühren,
sie blicken einfach nicht durch diese Lügenwand.

Verklärten Blickes sitzen sie vor dem Gerät
und staunen mit senilem Mund die Sprecher an,
und flüstern hoffentlich ists nicht zu spät,
dass man die Bösen schnell noch stoppen kann!

Sie merken nicht, wie sehr man sie verdummt,
wie man Reales doch ins Gegenteil verkehrt!
Oh wie ich hoffe, dass Vernunft nicht ganz verstummt,
und die gerechte Freiheit man uns nicht verwehrt.



__________________
Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.
[Galileo Galilei]

Geändert von Wellengang (04.02.2024 um 17:22 Uhr)
Wellengang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2024, 15:58   #2
fee_reloaded
heimkehrerin
 
Registriert seit: 19.02.2017
Ort: im schönen Österreich
Beiträge: 389
Standard

Hi, Wellengang!

Ein gutes Gedicht zu einem ernsten Thema unserer Zeit! Mir persönlich läge zwar das Gefühl der Besorgnis näher als das der Enttäuschung, aber ich kann auch letzters nachempfinden und finde den Tonfall des Gedichts dieser Regung angemessen.

Ich habe mir erlaubt, ein wenig zu feilen (und hoffe, du nimmst mir das nicht übel...es ist nur als Veranschaulichung gemeint und ich mag dein Gedicht auch so schon). Manches war metrisch nicht ganz flüssig (ein paar Hebungspralle und ein nicht durchgäng einheitliches Metrum, was mich beim Lesen an ein paar Stellen etwas ins Stocken gebracht hat). Zumindest die einzelnen Strophen sollten ein durchgängig einheitliches Metrum aufweisen, wie ich finde. Vielleicht kannst du ja mit dem einen oder anderen Vorschlag warm werden. Den "senilen" Mund mochte ich persönlich nicht so - das ist aber echt Geschmackssache, also ignorier das, wenn dir das "senil" wichtig ist.

Zitat:
Zitat von Wellengang Beitrag anzeigen
Ich bin enttäuscht von diesem meinem Heimatland,
die meisten Menschen lassen sich zu leicht verführen,
bezahlen für die Meinungsmache brav Gebühren,
sie blicken einfach nicht durch diese Lügenwand.

Verklärt im Blick hängen sie am Gerät
und gaffen offnen Munds die Sprecher an
und flüstern "hoffentlich ists nicht zu spät,
dass man die Bösen schnell noch stoppen kann!"

Sie merken nicht, wie sehr man sie verdummt,
wie man Reales doch ins Gegenteil verkehrt!

Oh, wie ich hoffe, dass Vernunft nicht ganz verstummt,
und die gerechte Freiheit man uns nicht verwehrt.



Sehr gerne gelesen! Vor allem, weil das Gedicht kritisch ist, ohne unnötig hohe Wellen zu schlagen. Dadurch wird die Botschaft mE umso "hörbarer", weil keine künstlich erzeugte Erregung sie übertüncht.

LG,
fee
__________________
x
x
x
x
x
x
x
x

"Du musst, wenn du unser Glück beschreiben willst,
ganz viele kleine Punkte machen wie Seurat.
Und dass es Glück war, wird man erst aus der Distanz sehen.”

― Peter Stamm, Agnes

Geändert von fee_reloaded (25.01.2024 um 16:10 Uhr)
fee_reloaded ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2024, 20:53   #3
Moni
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 22.07.2023
Beiträge: 38
Standard

ich finde solche Gedichte wichtig, weil ich denke, das Differenzieren und Vernunft immer mehr verstummt. LG von Moni
Moni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2024, 17:57   #4
Radukar
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 01.02.2024
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 8
Standard

Hallo,
inhaltlich kann ich zu deinem Gedicht leider nicht viel sagen, da ich der Meinung bin, das jede Meinung und Ansicht bestimmt nicht ohne Grund existiert.
Was mir auffiel bzw. was mich etwas verwirrt und wo ich einfach nachfragen muss sind 2 Sachen:
Wieso schnarrt das Gerät? Wenn du über den Fernseher schreibst (wie ich annehme) kann ich mir das irgendwie nicht so erklären, oder ist es eine Metapher mit der du etwas Bestimmtes bezogen auf das Programm sagen möchtest?

Und ich verstehe leider nicht, warum du am Ende 2 Zweizeiler gemacht hast. Kannst du mir da evtl. auf die Sprünge helfen?
Radukar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2024, 17:18   #5
Wellengang
Wortsortierer
 
Registriert seit: 10.09.2018
Ort: ...wo die Sonne untergeht
Beiträge: 235
Standard

Hallo fee,
Zitat:
Ein gutes Gedicht zu einem ernsten Thema unserer Zeit! Mir persönlich läge zwar das Gefühl der Besorgnis
näher als das der Enttäuschung, aber ich kann auch letzters nachempfinden und finde den Tonfall des Gedichts dieser Regung angemessen.
Danke! Diese Einschätzung gefällt mir sehr gut.
Was das "Feilen" betrifft, bin ich ganz bei dir - sehr wahrscheinlich setze ich da noch mal an.

Hallo moni,
Zitat:
ich finde solche Gedichte wichtig, weil ich denke, das Differenzieren und Vernunft immer mehr verstummt.
das sehe ich auch so. Vielen Dank für deine Zustimmung.

Hallo Radukar,


was die letzte Strophe betrifft, hatte ich die Idee, durch das Zweiteilen würde die Aussage stärker wirken.
Aber du hast insofern recht, dass man sie auch gut und gerne zusammen schreiben kann -
was ich hiermit auch in die Wege leite.
Dass du inhaltlich mit dem Text nichts anfangen kannst, ist indes sehr bedauerlich.
Und das schnarrende Gerät habe ich etwas modifiziert.

Vielen Dank für deine Rückmeldung.

Grüße,
Welle
__________________
Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.
[Galileo Galilei]
Wellengang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2024, 07:05   #6
Radukar
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 01.02.2024
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 8
Standard

Hallo Welle,

da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich kann mit dem Inhalt durchaus etwas anfangen, ich stimme dir sogar vollkommen zu. Ich wollte nur am Rande aussagen, dass ich nicht gerne über solche Themen rede, weil ich es einfach ermüdend finde, wie Internetdiskussionen leider ablaufen.
Vielen Dank für deine Antwort.
Radukar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2024, 10:04   #7
Wellengang
Wortsortierer
 
Registriert seit: 10.09.2018
Ort: ...wo die Sonne untergeht
Beiträge: 235
Standard

Hallo Radukar,

über deine Antwort bin ich sehr erfreut, denn ich hatte sie tatsächlich etwas missverstanden
Konträre Internetdiskussionen kenne ich auch zur Genüge, vor allem bei poltitischen Themen.
Dass nicht alle einer Meinung sein können, müsste klar sein, aber es gilt, gegensätzliche Sichtweisen zu respektieren und nicht beleidigend
oder ausfallend zu werden. Und das beherzigen eben viele nicht.

Indessen finde ich es wichtig, auch poltitische und gesellschaftliche Themen zu verdichten, das gab es zu allen Zeiten,
ich sage nur Erich Weinert, Arno Holz und Heinrich Heine.

Gruß Welle
__________________
Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.
[Galileo Galilei]
Wellengang ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unfassbar plotzn Der Tag beginnt mit Spaß 9 22.06.2017 18:31
unfassbar Chavali Finstere Nacht 9 15.02.2012 16:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg