Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.04.2021, 11:03   #1
Freihammer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 174
Standard Ich bin total verkommen

Ich bin total verkommen

Ich bin total verkommen,
trag täglich frische Wäsche.
(In Worten: frische Wäsche).
Nicht Seide, manchmal Esche.

Ich bin total verkommen,
putz mehr als oft die Zähne,
(in Worten: putz die Zähne).
Den rechten und den linken.

Ich bin total verkommen,
zieh täglich einen Scheitel,
(in Worten: einen Scheitel).
Komm jeder Zweiten eitel.

Ich bin total verkommen,
zahl gerne meine Miete,
(in Worten: meine Miete).
Und putze auch die Klinken.

Ich bin total verkommen,
zähl mich zu den Diversen,
(in Worten: den Diwersen).
Versuche mich in Versen

zu finden, um zu reimen,
zu wachsen und zu keimen.
Schalimm, Schalom, Schalommen.
Ich bin total verkommen!
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 09:08   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.884
Standard

Haha, Freihammer,

du hast recht, manchmal beschleicht einen das Gefühl, die anständigen Menschen
sind heutzutage die Ausnahme, wenn man die verkommenen Subjekte in diversen
öffentlichen Darstellungen betrachtet.
Die werden immer mehr - aber das passt auch zu unserer heutigen Gesellschaft.
Zu mehr möchte ich mich nicht äußern, das würde den Rahmen eines Gedichteforums sprengen
und das wiederum beherbergt unangemessene politische Sprengkraft, mit der wir hier
schon öfter konfrontiert waren.

Tolle Idee wieder mal und superb umgesetzt!

LG Chavali



__________________
.
© auf alle meine Texte
Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz

*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2021, 18:06   #3
Freihammer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 174
Standard

Danke Chavali für deine freundliche Rückmeldung.
Es ist schon so:

Verkommenheit hat ihre weit gesteckten Grenzen.
Bei der Vollkommenheit muss ich nun schwänzen.

Liebe Grüße vom „verkommenen“
Freihammer.
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkommen Aichi Finstere Nacht 0 05.11.2009 23:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg