Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Der Tag beginnt mit Spaß

Der Tag beginnt mit Spaß Humor und Übermut

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2021, 10:23   #71
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 1.017
Standard

Ich bin nicht Laschet, ich bin Söder
und alle anderen sind blöder,
weshalb ich bald den Thron erklimme -
so hört, ihr Hämmer, meine Stimme:

Ich werde über Euch regieren,
den ganzen Laden orchestrieren,
denn nur ein Bayer - nein, ein Frangge! -
ist dazu fähig. Bidde? Dangge!

Lass du den Dolch ruhig im Gewande,
schon der Versuch bringt Schimpf und Schande,
doch lass ich noch mal Gnade walten,
du darfst des Königs Rocksaum halten!

Und nun hinfort mit Euch, König Maggus geruht zu ruhen!
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2021, 13:22   #72
Freihammer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 174
Standard

Mein Dank ist zwar geneigt zu schleichen.
Er wird den Franken nie erreichen.
Umsonst! Was nützt Dahingeschiednen,
Gemeuchelten, zutiefst Gemiednen,

denn das Gekrächze aus der Tiefe?
Es wäre, als ob Orpheus riefe:
„Was wollen Spunde denn aus Franken?
Sie ordnen nicht mal die Gedanken,

um zu bestehn, sich zu beherrschen?“
Was sollen wir mit solchen Klötzen,
Habt ihr nicht Leute wie den Plötzen,
der schreibt doch ab und zu ein Märschen.

Wenigstens das von des Königs neuen Kleidern.
Die Farbe kann man sich aussuchen. Von Trauer
wird keine Rede sein.

Gruß FH.

PS: Bayern soll doch ein schönes Land sein.
Das drittschönste nach Hessen.
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2021, 16:54   #73
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 1.017
Standard

Ja, Bayern ist schöner, als einige denken,
mit Bergpanorama, gespiegelt im See.
Darin kann man einige Hämmer versenken,
die restlichen bibbern im gipfligen Schnee.

Im Norden dagegen gibt's nichts zu bestaunen,
nur ewige Weite, kein Hügel in Sicht,
dazu noch der Norddeutschen schrullige Launen,
gesprächig wie zehn Kilo Hantelgewicht.

Ein "Moin!" ist das höchste der Nordseegefühle
und deckt schon den täglichen Redebedarf,
die Werft steht verlassen in salziger Kühle,
dort steht mangels Zukunft jetzt nur noch ein "Warf".

Ich möchte Dir Deine Umgebung ja nicht vermiesen, aber Höhenluft hat was...

Grüße von oben!
Stefan
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2021, 21:52   #74
Freihammer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 174
Standard

Der Mensch lebt nicht nur von der Geografie.
Er rechnet und schreibt und spielt Knochen verrenken.
Dann gibt es noch Leute mit viel Fantasie,
die spieln gegen England noch Schiffe versenken.

Du frag mal nach Pellworm, das wär doch mal Watt.
Gewiss, vor der Sintflut, falls sie dir bekannt,
gab es Inseln und Berge, jetzt ist es da platt,
doch wo du auch hinkommst, du siehst nirgends mehr Land.

Ich sag Nordstream und Ostsee, du weißt nicht Bescheid.
Es gibt Wasser und Fische, selbst Aale um Rügen.
Dass du heimatkundlich versagst, tut mir unendlich leid.
Hier bin ich ganz ehrlich, ganz ohne zu lügen.

Wie heißt die Hauptstadt von Rügen?
Richtig: Bergen!


LG von Freihammer.
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 13:38   #75
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 1.017
Standard

Jetzt mach aber halblang, von Geometrie
verstehe ich mehr als nur Länderdreiecke.
Im früheren Leben war Geodäsie
mein Steckenpferd, das ich noch immer verstecke.

Die Haupstadt von Rügen? Das ist mir zu leicht,
Von Bergen hat Bayern die Groß-Variante!
Die Welt zu vermessen, hat mir nie gereicht,
nun such ich im Weltall das Wenig-Bekannte.

Das glaubst du mir nicht? Auch wenn ich es sag?
Du hältst die Behauptung für reichlich vermessen?
Na warte, mein Hammer, es kommt noch der Tag,
an dem wir im Fischkutter Fischbrötchen essen!

Juist jetzt muss ich aufhören, wo es doch noch so viel zu Rügen gäbe...

Ahoi, Du Hammerhai
Stefan
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:35   #76
Freihammer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 174
Standard

Du, Graf, versteckst dich samt Diäten
verländerlicht im tiefen Tal.
Den Sonnenuntergang am späten
Nachmittag streichst du wieder mal.

Den Himmel siehst vor lauter Sternen
du wie den Wald vor Bäumen nicht,
weil plötzlich aus des Jodlers Fernen
du Töne suchst, du früher Wicht.

Ach Träumer du, was du von Fischen
und auch von Brötchen nie erfasst,
das lass dir nicht als Garn auftischen
zum Flicken, wenn dir eh nichts passt.



An Strophen hätt ich noch in petto,
weil ich in Fahrt bin, Stücker zehn,
„Wie bitte, du holst Fisch bei Netto?
Dann lass mich heute für dich gehn!“

Hast du ein Glück!
LG von FH.
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 14:13   #77
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 1.017
Standard

Die Stücker zehn lass lieber stecken,
mir wird nach vieren schon ganz schlecht.
Mich kann selbst hohe See nicht schrecken,
nur du - vielleicht noch Berthold Brecht!

Genug gelästert übern Norden,
der kann im Grunde nichts dafür,
dort klopften früher wilde Horden
von Wikingern an jede Tür.

Das musste sich manifestieren,
die Gene wurden brandgeschatzt
und jetzt steht man vor wilden Tieren,
aus denen jäh ein "Moin, moin!" platzt.

Eines Tages wird es gelingen, die Südschweden wieder zu friedfertigen Wesen zu domestizieren.

Mit hoffnungsfrohen Grüßen
Stefan
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)
plotzn
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirst du? badico Finstere Nacht 2 04.06.2010 22:15
wirst du mich fee Liebesträume 11 10.02.2010 08:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg