Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Stammtisch

Stammtisch Gesellschaft, Politik und Alltag

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2018, 20:57   #1
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard Gutbürgerlich

Sind wir nicht alle glücklich dieser Tage,
so unbeschwert darin und voller Hoffen?
Hat Unglück oft auch andere getroffen,
wir hatten unser Teil, ganz ohne Frage!

Betraf es auch die Eltern einst, noch ehe
das Licht der Welt wir unbedarft erblickten -
wir schweigen zu entlegenen Konflikten,
erörtern nur das eigen Wohl und Wehe.

Was scheren uns die Leidenden aus Kriegen,
den letzten haben wir doch selbst verloren!
Ein Glück - wir wurden später erst geboren
und kannten Fülle nur und weiches Liegen.

Wie können diese Fliehenden es wagen,
den Haushalt uns womöglich zu belasten!?
Es kommt noch so weit, dass wir wirklich fasten
und fürchten müssen um den engen Kragen!

Es dürfen die, die nicht ertrinken wollen,
sich eben nicht auf weite Wasser wagen!
Mag sein, sie haben Opfer zu beklagen -
sie hätten halt zu Hause bleiben sollen!

Wir sind hier alle glücklich dieser Tage,
bequem versichert, und die Kinder spielen
und lachen unbelastet unter vielen,
die auch nicht wissen von Verlust und Klage.
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 09:32   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.162
Standard

Na, Erich,

noch keine Rückmeldung?
Das geht aber gar nicht

Ist auch der Grund, weshalb ich hier schreibe, denn das Thema ist so gar nicht meines.
Bin mir nicht sicher, ob das ernst gemeint ist oder Spott auf die *Gutbürgerlichen*

Deshalb belasse ich es bei keiner Meinung zúm Inhalt - handwerklich natürlich top

LG Chavali
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 10:17   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Hi Chavi!

Das ist eigentlich nicht mal mehr Spott - das ist purer Zynismus.

Ich lasse die rechtskonservative Denkungsart, die derzeit so unverdientes Oberwasser hat, einfach mal selbst sprechen und sich so als soziopathisch und egoistisch entlarven. Verdrängung und Verlustangst besorgen ein Übriges.

Diese kleinhäuslerische, kurzsichtige, entmenschlichende Gefühlsblindheit, diese teils sogar rassistisch motivierte Abkehr von der Not anderer widert mich an.

Einst haben wir Europäer diese Länder kolonialisiert, sprich praktisch versklavt, machten sie von uns abhängig, indem wir ihre Kultur und Lebensweise untergruben und sie nach unseren Maßgaben "zivilisierten", wie wir das nannten, beuteten sie dann für Generationen brutal aus, ohne ihnen Bürgerrechte zuzugestehen, bis sie gänzlich unmündig und unfähig waren, sich selbst zu erhalten und zu versorgen - und heute wollen wir die Rechnung, die unsere Vorfahren so gierig und blind aufmachten, natürlich erst recht nicht mehr bezahlen!

Jetzt tun wir so, als ginge uns das ganze Elend nichts an, ohne zu bedenken, dass ein Gutteil dessen, was Europa heute ausmacht, auf dem ausgepeitschten Rücken dieser Volker zustande kam. Jetzt tun wir so, als hätten nur wir ein Anrecht auf diesen Wohlstand und diese Möglichkeiten unseres Entwicklungsstandes. Geschichtlich betrachtet eine Frechheit.
Aber diesjenigen, die so gern AfD oder FPÖ wählen, wären hinsichtlich historischer Zusammenhänge ohnehin überfordert, selbst wenn sie derlei in ihren wenigen bewusst mitverfolgten Schuljahren je gelernt hätten! Die bevorzugen eben ein "einfaches" Weltbild: Wir oben und unter uns, der Rest - scheißegal!

Vielen Dank für deinen Kommi, auch wenn - und sogar weil - die Thematik nicht die deine ist.

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg