Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Auf der Suche nach Spiritualität

Auf der Suche nach Spiritualität Religion und Mythen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2021, 20:38   #1
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 186
Standard Des Lösungs Rätsel (Schattengleich)

Heute reisen wir zurück, zu den weiten Zwergenhöhlen,
weißer Schnee und hoher Fels, dürfen dabei auch nicht fehlen,
um zu jagen diese Schatten, weil sie Zwerge einst heimsuchten,
und gemeinsam mit den Drachen deren ganzes Volk verfluchten.

Nehmt die Schwerter, nehmt die Bögen, lasst uns schnell wie Wind bewegen,
und besiegen all das Dunkel, das wir finden auf Abwegen.
Wenn der Zwergenkönig will, kommt sein Name "Laurin" mit,
denn wir brauchen jeden Krieger, und er besitzt Kampfgeschick.

Und so laufen wir dahin, durch des kalten Winters Berge,
um das Ableben zu rächen, unsrer heißgeliebten Zwerge.
Stapfen durch das Wintermeer, hin zum grauen Glimmerfels,
sind bepackt mit all den Waffen, und dem dickem Winterpelz.

Und wir kommen an die Höhle, mit dem riesenhaften Tor,
unser Marsch geht mutig weiter, bis zum goldnen Raum hin vor.
Dort zeigt Laurin uns ein Loch, das in weite Tiefen reicht
bis hinunter zu den Schatten, deren schwarzes Königreich.

Nur ein Seil führt hier nach unten, bleibt, ich werde mich bewegen,
denn ich möchte nicht verschulden, dass noch Weitere ableben.
Kletternd steige ich in Tiefen, bis ich oben nichts mehr seh,
meine Hände vom Abseilen, schürfen auf, und tun mir weh.

Angekommen seh ich Flüsse, wilde Gluten sich ergießen,
und sie sprühen hoch hinauf, lassen Feuerfunken schießen.
Felsenbrücke in der Mitte dieses dunklen Schattenreichs,
lasst uns nicht auf Drachen hoffen, denn es wär des Endes gleich.

Weiter geh ich, über Brücken, hin zum schwarzen Schattentor,
dunkle Felsen, Runenzierte, und sie leuchtet blau hervor.
Magisch scheint mir diese Schranke, und ich wurde wohl bemerkt,
denn es öffnet eine Planke, kleines Loch, für einen Zwerg.

Und ich schlüpfe schnell hinein, geblendet bin ich, grelles Weiß,
schützend halte ich die Hände, vor die Augen, welch ein Preis,
für die aufgenommnen Plagen, denn hier scheint mein Ende nah,
Frauenstimme hör ich fragen, doch ich wittere Gefahr.

Alte Frau auf weißem Thron, und ihr Wissen scheint enorm,
schwingt die Keule in der Hand, Nägel zieren ihre Form.
Tiefe Furchen, weißes Haar, wilde Wut in ihrem Blick,
lässt sie mich vor Schreck erstarren, heute fehlt mir jedes Glück.

Doch sie spricht mit sanften Worten, einer jungen Schönheit gleich,
dass sie wandle die Gestalten, Magierin schützt Schattenreich.
Alter Fluch hat sie gebannt, und die Wesen sind verhext,
Ungedanken, die man denkt, sind ein Schatten, der hier wächst.

Somit können wir nicht töten, denn die Schatten sind verbunden,
auch mit ritterlichen Menschen, die erleben Freudenfunken.
Wenn die Schatten würden sterben, geht es Menschen wie den Zwergen,
ihre Schatten kehrn zurück, und somit würden alle sterben.

Kriege enden nur in Kriegen, daher müssen wir besiegen,
dieses Reich mit viel Geschick, Fluch beenden, doch in Frieden.
Stoppt die Rache, Menschenkrieger, geht hinfort von diesem Ort,
sucht die Worte dieses Fluchs, und schenkt mir dann das Lösungswort.

Geändert von Lightning (09.01.2021 um 23:00 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2021, 22:08   #2
Freihammer
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 82
Standard

Hallo Stefan,

am Anfang dachte ich schon, dass du den Sturm auf das Kapitol etwas eigenwillig umschreibst. Aber dann habe ich festgestellt, dass es bei dir an den Bösen fehlt. So kann man sich täuschen. Aber besser so als bei den anderen Typen. Denn da will man jetzt zumindest scheinbar aufräumen. Friede also den zu Erleuchtenden!

Liebe Abendgrüße von Freihammer.
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2021, 22:51   #3
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 186
Standard

Hi Freihammer

Ja.. ich versuche eine etwas längere Geschichte zu dichten.
Da wäre es schade, wenn das Kapitol gleich zu beginn gestürmt wird *g*
Jetzt darf ich allerdings überlegen, wo das "Lösungswort" gefunden werden könnte..
Ich hoffe, da fällt mir noch was ein.. aber gut..
evtl. sollte es auch nicht gleich gefunden werden.
Wer weiss schon, ob es jemals gefunden wird.
Vielleicht mal bei den Elfen fragen..
falls man da so einfach hin kommt ^^

Was für Wesen sind das im Kapitol denn?
Gnome? Trolle? Gibts da schon ne Bezeichnung?
Müssen wir die Schatten losschicken, bevor sie befreit werden?
Oder hilft die Befreiung der Schatten dem Kapitol automatisch?
Fragen über Fragen

Liebe Grüße,
Stefan

P.S.: Falls irgendwer grobe Hänger sieht,
bitte bescheid geben. Will daraus evtl. ein Gedichtband machen.
Also richtige Stolperer.. nicht unbedingt einen kurzzeitigen Taktunterschied.
Die evtl. auch.. aber dann wäre ein kleiner Vorschlag dazu auch ganz nett,
bei "Kleinigkeiten" tu ich mich nämlich etwas schwer

Geändert von Lightning (09.01.2021 um 23:24 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Rätsel Mensch Angelika Der Tag beginnt mit Spaß 3 18.12.2016 14:57
Rätsel Chavali Ein neuer Morgen 7 15.02.2010 22:30
Rätsel II ruhelos Ausflug in die Natur 9 09.02.2010 11:53
Rätsel ruhelos Ausflug in die Natur 15 18.12.2009 11:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg