Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Liebesträume

Liebesträume Liebe und Romantik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2019, 12:50   #1
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.534
Standard Licht im Raum

Das Licht gerinnt, von Blättern aufgebrochen,
zu hunderten Schattierungen von Grün,
und regt ein Wind ihr nährendes Bemühn,
erglühn kaleidoskopisch in den Wochen

des hohen Sommers solche Farbenspiele,
und mancher schaut sie immer wieder an
und weiß, sie heilen und sind wohl getan
an mancher Seele, dass sie wieder fühle.

Das Licht versickert tiefer in den Schatten
und füllt den Raum dort unten doch mit an,
wie nur Lebendiges ansonsten kann
und sanfte Träume, die wir darin hatten,

als Arm in Arm, auf weiches Moos gebettet,
ein neu erwecktes Licht in uns begann
und innig strahlte, wie nur strahlen kann,
was Liebende aus Dunkelheit errettet.
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 22:33   #2
Trauerdichter
Selbstzerstörungsbarde
 
Benutzerbild von Trauerdichter
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Früher Berlin, heute Darmstadt
Beiträge: 742
Standard

Hallo Erich,

wie Du einmal sagtest, badest Du in der Sprache. Und das gefällt mir auch an Deinem Stil. Aber ich finde, Du könntest dem ganzen noch ein I-Tüpfelchen aufsetzen, wenn Deine Sätze dort enden würden, wo auch die Strophen enden.
Hoffe Du bist mir nicht böse.

Gern gelesen!

LG Alexander
Trauerdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 18:29   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.534
Standard

Hi TD!

Böse ist gar kein Ausdruck: Ich tobe und wüte!

Scheeeerz! - Nö, bin gar nicht böse. Ich mag halt stropfenübergreifende Enjambements, das macht den Duktus noch flüssiger, das ganze noch mehr wie aus einem Guss lesbar. Find ich halt persönlich. Du darfst das gern anders sehen!

Außerdem: Wenn ich schon in Sprache bade, dann reichen vier Zeilen für meine Sätze oft nicht aus!

Vielen Dank für den freundlichen Zuspruch!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 20:09   #4
Hans Beislschmidt
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Hans Beislschmidt
 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 948
Hans Beislschmidt eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hey Erich,
die überbordende Sprache, die unverbrauchte Reime kreiert, kenne ich wohl, allein kann ich in Vers 2 "heilen" nicht zuordnen.
Gern gelesen. Gruß vom Hans
__________________
chorch chorch
Hans Beislschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 00:22   #5
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.534
Standard

Hi Hans!

"Sie (die Farbenspiele) heilen" = "sie machen gesund".

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Raum ginTon Denkerklause 2 11.05.2017 18:28
Raum und Zeitgefüge juli Bei Vollmond 2 01.02.2014 17:26
Im Raum wüstenvogel Liebesträume 2 13.05.2012 21:50
Mein Raum Novyskorp Finstere Nacht 7 29.08.2009 22:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg